Nervi (Genua)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 44° 23′ 4,8″ N, 9° 2′ 7,6″ O

Der Anita-Garibaldi-Spazierweg bei Nervi im Januar 2005
Die Uferpromenade bei Nervi (2015)

Nervi ist ein Stadtteil Genuas im äußersten Osten der italienischen Hafenstadt.

Der Stadtteil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben einem kleinen Touristenhafen gibt es entlang einer langen Seemauer einen nach Anita Garibaldi benannten Spazierweg. (Diesen geht der junge Hauptdarsteller im Film Palombella Rossa von Nanni Moretti entlang.)

Unter dem Namen Parchi di Nervi bekannt, befinden sich in dem Stadtteil, der auch Kurort ist, drei Parks, in deren zwei in unregelmäßigen Abständen das Ballettfestival Festival Internazionale del Balletto di Nervi[1] stattfindet.

Die wie der Monte Fasce direkt hinter dem Meer aufsteigenden Berge verleihen Nervi ein angenehmes Klima; es ist durchaus nicht ungewöhnlich, dass es dort im Winter um 10 °C wärmer als im übrigen Genua ist.

Personen, die mit Nervi in Verbindung stehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich Glauser (1896–1938), Schweizer Schriftsteller, starb in Nervi[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nervi – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Discovering the parks of Nervi, abgerufen am 2. Mai 2016
  2. Thomas Feitknecht: Friedrich Glauser. In: Historisches Lexikon der Schweiz. 18. November 2005, abgerufen am 18. Oktober 2020.