Neu! ’75

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neu! ’75
Studioalbum von Neu!
Cover
Veröffentlichung 1975
Aufnahme Dezember 1974Januar 1975
Label Brain
Grönland Records (Re-Release)
Format LP, CD
Genre Krautrock, Ambient, Protopunk
Anzahl der Titel 6
Laufzeit 46:22

Besetzung

Produktion Conny Plank, Klaus Dinger, Michael Rother
Studio Conny Planks Studio, Bonn
Chronologie
Neu! 2
(1973)
Neu! ’75 Neu! 4
(1995)
Vorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/Paramfehler
Quelle Bewertung
Allmusic [1]
Rolling Stone [2]
Pitchfork Media [3]

Neu! ’75 ist das dritte und letzte von den Gründungsmitgliedern Michael Rother und Klaus Dinger gemeinsam veröffentlichte Studioalbum der deutschen Krautrock-Band Neu!.

Es wurde zwischen Dezember 1974 und Januar 1975 in Conny Planks Studio aufgenommen und abgemischt. Die Erstveröffentlichung erfolgte 1975 beim deutschen Label Brain Records. In Großbritannien übernahm das Label United Artists Records den Vertrieb. Neu! ’75 wurde am 29. Mai 2001 über Herbert Grönemeyers Label Grönland Records wiederveröffentlicht und war damit erstmals offiziell auf CD verfügbar, nachdem in den 1990ern zahlreiche illegale CD-Versionen (Bootlegs) kursierten. Über das Label Astralwerks wurde das Album in den USA neuveröffentlicht.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem Jahr, das seit den Aufnahmen zu Neu! 2 vergangen war, hatten sich die Herangehensweisen und Geschmäcker von Michael Rother und Klaus Dinger voneinander entfernt – während Dinger aggressive Gitarrenmusik schrieb, interessierte sich Rother zunehmend eher für Ambient-artige Klänge. Man einigte sich auf den Kompromiss, dass die erste Seite des Albums in der üblichen Neu!-Manier als Duo aufgenommen wurde, mit Dinger am Schlagzeug. Auf der zweiten Seite hörte man dagegen Dinger singend und an der Gitarre, wobei sein Bruder Thomas sowie Hans Lampe simultan Schlagzeug spielten.

Im Ergebnis ist Neu! ’75 ein zweigeteiltes Album. Die erste Hälfte bietet melodische Klänge, während auf der zweiten aggressive Gitarren dominieren, die Punk- und New Wave-Elemente vorwegnehmen. Dingers Rock-Song Hero diente vielen Musikern der damaligen Zeit als Inspiration, unter anderem John Lydon (alias Johnny Rotten) von den Sex Pistols und gilt als Beispiel für den Protopunk-Stil. Insgesamt ist Neu ’75 jedoch weniger experimentell als seine Vorgänger.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Stücke wurden von Klaus Dinger und Michael Rother komponiert.

Seite 1

Schlagzeug: Klaus Dinger
Gesang: Michael Rother

  1. Isi – 5:06
  2. Seeland – 6:54
  3. Leb’ wohl – 8:50

Laufzeit: 20:50

Seite 2

Schlagzeug: Thomas Dinger, Hans Lampe
Gesang: Klaus Dinger, Michael Rother

  1. Hero – 7:11
  2. E-Musik – 9:57
  3. After Eight – 4:44

Laufzeit: 21:52

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Review by Thom Jurek auf Allmusic.com (abgerufen am 27. Juli 2017)
  2. Review by Pat Blashill (archiviert) auf web.archive.org (abgerufen am 27. Juli 2017)
  3. Review by Brent S. Sirota auf Pitchfork.com (abgerufen am 27. Juli 2017)