Neudorf (Heiligenstadt in Oberfranken)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage Neudorfs im Markt Heiligenstadt in Oberfranken
Ortsbild

Neudorf (mundartlich: Neundorf) ist ein Dorf in der Fränkischen Schweiz und Ortsteil des Marktes Heiligenstadt in Oberfranken im oberfränkischen Landkreis Bamberg.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neudorf hat 47 Einwohner und liegt auf einer Höhe von 480 Meter ü. NN. Unweit von Neudorf beginnt das Werntal, welches nach Veilbronn führt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus einer Urkunde vom 14. August 1341, als Hermann von Aufseß vom Bischof Leupold aus Bamberg eine Hufe in Neudorf zu Lehen erhielt, als Gegenleistung für eine Hube, die er in Teuchatz abtrat.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Neudorf handelt es sich wohl ursprünglich um ein neu gegründetes Dorf zwischen den Dörfern Aufseß und Veilbronn.

Topographische Beschreibung von 1752[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Biedermanns "Topographischer Beschreibung" aus dem Jahr 1752 wird Neudorf folgendermaßen geschildert:

„Neudorf; ein kleines Dörflein von 9 Haushaltungen, auf der Höhe, eine kleine Stunde von Heiligenstadt, davon 3 Mann dem Hochstift ins Amt Waischenfeld und 6 Mann dem Herrn Großen v. Trockau, dann dem Herrn v. Trautenberg zu Wildstein in Böhmen als ein Eigentum gemeinschaftlich gehören Die adeligen beiden Teilhaber sind allda Dorfs- und Gemeinherrn und mit ihren Untertanen dem Ritterkanton Gebürg steuerbar. Die Herrn Baron v. Aufseß im unteren Schloß zu Aufseß haben privative die hohe und niedere Jagd als ein Heg auch nebst ihrem Herrn Vetter im oberen Schloß zu Aufseß, eigentlich die hohe Gerichtsbarkeit, welche bisher aber das Amt Ebermannstadt in neuen Zeiten.“[1]

Joseph Heller (1829)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bamberger Privatgelehrte Joseph Heller schilderte Neudorf in seiner Beschreibung des Muggendorfer Gebirges im Jahr 1829 folgendermaßen:

„Neudorf, gewöhnlich Gutenneudorf um es von dem Neudorf bei Muggendorf zu unterscheiden, bambergisch, protestantisch, liegt auf dem Aufseßer Gebirge im Landgericht Hollfeld bei Siegritz und hat 70 Einwohner.“ [2]

Chronologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1307 erste urkundliche Erwähnung

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dieter Zöberlein: Gemeindechronik Markt Heiligenstadt i. OFr.
  2. Dieter Zöberlein: Gemeindechronik Markt Heiligenstadt i. OFr.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dieter Zöberlein: Gemeindechronik Markt Heiligenstadt i. OFr. - Herausgegeben anläßlich der Feier des 450-jährigen Jubiläums der Verleihung des Marktrechtes an Heiligenstadt i. OFr. – Heiligenstadt: 1995.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Neudorf (Heiligenstadt in Oberfranken) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 52′ N, 11° 13′ O