Neuehütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neuehütte
Gemeinde Chorin
Koordinaten: 52° 52′ 3″ N, 13° 51′ 13″ O
Höhe: 23 m ü. NHN
Fläche: 11 ha
Einwohner: 125 (2008)
Bevölkerungsdichte: 1.136 Einwohner/km²
Eingemeindung: 27. September 1998
Postleitzahl: 16230
Vorwahl: 033366
Neuehütte, links oben der Oder-Havel-Kanal mit dem Ragöser Damm, rechts der Große Stadtsee

Neuehütte ist ein Ortsteil der brandenburgischen Gemeinde Chorin und gehört zum Amt Britz-Chorin-Oderberg. 2008 hatte das Walddorf 125 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Formal wurde Neuehütte 1798 durch die Gemeinde und das Kloster Chorin gegründet, die an dieser Stelle eine Glashütte errichten wollten. Beide Gründer gaben Land für die 11,5 Hektar große Gemeindefläche. Bereits zuvor existierte auf diesem Gebiet eine Wassermühle an der Ragöse und mehrere Waldschmieden, die die Wassermühle zur Ausübung ihres Handwerks nutzten.

Der Ort Neuehütte wurde am 27. September 1998 in die Gemeinde Chorin eingegliedert.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands. Statistisches Bundesamt, siehe 1998