Niespulver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Niespulver ist ein Scherzartikel, der die Nasenschleimhaut so stark reizt, dass man unwillkürlich niesen muss. Als Stoff wird zum Beispiel gemahlener Pfeffer verwendet. Vertrieben wird Niespulver in Tütchen oder Weichplastikfläschchen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die pulverisierte Wurzel der Schwarzen Nieswurz wurde früher als Niespulver verwendet, ist dafür aber aufgrund der Giftigkeit nach EU-Recht nicht mehr zugelassen. Auch das Gewöhnliche Seifenkraut, die Sumpf-Schafgarbe, das Maiglöckchen, der weiße und Schwarze Germer, die Haselwurz, die Brunnenkresse, der Schwarzkümmel, Arnika, Ingwer, Basilikum sowie Dost wurden in der Vergangenheit zur Niespulverherstellung genutzt.

Literatur[Bearbeiten]

Im Märchen Der Zwerg Nase von Wilhelm Hauff verhilft Niespulver dem Titelhelden wieder zu seinem ursprünglichen Aussehen.

Weblinks[Bearbeiten]