Night Demon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Night Demon
Night Demon auf dem Party.San Metal Open Air 2017
Night Demon auf dem Party.San Metal Open Air 2017
Allgemeine Informationen
Herkunft Ventura, Kalifornien,
Vereinigte Staaten
Genre(s) Heavy Metal
Website www.nightdemon.net
Aktuelle Besetzung
Gesang, Bass
Jarvis Leatherby
E-Gitarre
Armand John Anthony
Schlagzeug
Dusty Squires
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
John Crerar
Schlagzeug
Patrick Bailey
E-Gitarre
Brent Woodward

Night Demon ist eine US-amerikanische Heavy-Metal-Band aus Ventura, Kalifornien. Sie besteht aus drei Mitgliedern.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jarvis Leatherby auf dem Party.San

Night Demon stammt aus der kalifornischen Untergrund-Metal-Szene und wurde 2011 gegründet. Beeinflusst von der New Wave of British Heavy Metal, veröffentlichte die Band 2012 ihren ersten Tonträger, die selbst produzierte EP Night Demon. Es folgten diverse Auftritte, unter anderem 2014 als Vorgruppe von Diamond Head und Raven sowie beim Festival Keep It True. Mit Curse of the Damned brachte die Band 2015 ihr erstes Album heraus. Dieses Album wurde von den Hörern eines kleineren US-Radiosenders zum Album des Jahres gewählt. In Deutschland spielte Night Demon erstmals 2016 auf dem Festival Bang Your Head vor größerem Publikum.

Das zweite Album Darkness Remains mit dem neuen Gitarristen Armand John Anthony erschien 2017 und wurde von der Band in Deutschland auf diversen Festivals wie dem Summer Breeze, dem Rock Hard Festival und dem Party.San präsentiert. Bei den Metal Hammer Awards 2017 wurden Night Demon in der Kategorie Up and Coming ausgezeichnet.[1] Als Vorgruppe von Accept tourt Night Demon 2018 durch Deutschland. Für dasselbe Jahr sind weitere Auftritte in Deutschland geplant, darunter zum zweiten Mal nach 2017 auf dem Rock Hard Festival in Gelsenkirchen und zum zweiten Mal seit 2016 auf dem Bang Your Head-Festival sowie erstmals auf dem Wacken Open Air.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE
2015 Curse of the Damned
Steamhammer
Erstveröffentlichung: 14. Januar 2015
in den USA über Century Media
2017 Darkness Remains
Steamhammer
DE61
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 21. April 2017
in den USA über Century Media
2018 Live Darkness
Steamhammer
DE43
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 10. August 2018
Live-Album
# 15 der deutschen Vinylcharts[2]

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Night Demon (EP, Shadow Kingdom Records)
  • 2020: Empires Fall (Single, Century Media)
  • 2020: Kill the Pain (Single, Century Media)
  • 2020: Are You Out There (Single, Century Media)
  • 2020: In Trance (Live-Single, Century Media)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Metal Hammer Awards
Jahr Kategorie für Resultat
2017 Up and Coming Night Demon Gewonnen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vincent Grundke: METAL HAMMER Awards in Mattschwarz vergeben. B.Z., abgerufen am 4. Februar 2018.
  2. Night Demon - Live Darkness (Vinyl). GfK Entertainment, abgerufen am 30. Juni 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Night Demon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien