Nikki Taylor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nikki Taylor
Porträt
Geburtsdatum 23. Juli 1995
Geburtsort Honolulu, Vereinigte Staaten
Größe 1,91 m
Position Diagonalangriff
Vereine
bis 2013
2013–2016
2017–2018
2018–2019
seit 2019
Kaiser High School
University of Hawaiʻi at Mānoa
Lardini Filottrano
LP Kangasala
Rote Raben Vilsbiburg
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft USA
Erfolge
2016 Dritte Pan American Cup

Stand: 19. September 2019

Nikki Leialoha Taylor (* 23. Juli 1995 in Honolulu, Hawaii) ist eine US-amerikanische Volleyballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taylor begann ihre Karriere an der Kaiser High School in ihrer Heimatstadt.[1] Von 2013 bis 2016 studierte sie an der University of Hawaiʻi at Mānoa und spielte in der Universitätsmannschaft.[1] Mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft gewann sie 2016 die Bronzemedaille beim Pan American Cup in Santo Domingo.[2][3] Nach ihrem Studium ging sie 2017 zum italienischen Erstligisten Lardini Filottrano.[4] In der Saison 2018/19 spielte die Diagonalangreiferin in der finnischen Liga bei LP Kangasala.[5] Anschließend wechselte sie zum deutschen Bundesligisten Rote Raben Vilsbiburg.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Profil bei der University of Hawaiʻi (englisch)
  2. USA Women's Volleyball Selects Taylor For Pan American Cup Team. University of Hawaiʻi at Mānoa, 27. Juni 2016, abgerufen am 19. September 2019 (englisch).
  3. Hancock sets new mark, USA wins bronze medal. NORCECA, 10. Juli 2016, abgerufen am 19. September 2019 (englisch).
  4. Profil bei der italienischen Volleyball-Liga (italienisch)
  5. a b Hawaii-Neuzugang mit zwei Baseball-Opas: Nikki Taylor freut sich auf die Bundesliga. Rote Raben, 11. August 2019, abgerufen am 18. September 2019.