Nils Heinrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nils Heinrich bei seinem Auftritt auf der Internationalen Kulturbörse in Freiburg 2012

Nils Heinrich (* 24. August 1971 in Sangerhausen) ist ein deutscher Kabarettist.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nils Heinrich wurde 1971 in Sangerhausen (damals Bezirk Halle, heute Sachsen-Anhalt) geboren und absolvierte zunächst eine Konditorlehre und leistete Zivildienst.[1] Nach Auftritten auf Lesebühnen und bei Poetry Slams gründete Nils Heinrich 2003 mit anderen Autoren die Lesebühne Die Brauseboys in Berlin-Wedding, der er bis 2006 angehörte. Sein aktuelles Bühnenprogramm trägt den Titel „Weiß Bescheid“.

Von Dezember 2013 bis Februar 2017 war er im WDR2-Radio mit einer wöchentlichen Glosse zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen zu hören. Er löste dabei nach dreizehn Jahren Volker Pispers auf diesem Sendeplatz ab. Bis zum Ausbruch der Corona-Pandemine 2020 und der diesbezüglichen Umstellung des Abendprogramms war er oft mit einer Glosse auf ndr info zu hören.

Seit Februar 2021 betreibt er mit dem Schauspieler und Kabarettisten Frank Smilgies ("Ulan und Bator") den wöchentlichen Podcast "ALTE NICE MÄNNER".

Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Berlin.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nils Heinrich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nils Heinrich - Autor. Abgerufen am 22. März 2021.
  2. Die Preisträger. DasSchwarzeSchaf.com, abgerufen am 8. Juli 2013.