Ningming

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ningming (auf Zhuang Ningzmingz Yen, chinesisch 寧明縣 / 宁明县, Pinyin Níngmíng Xiàn) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Chongzuo im Autonomen Gebiet Guangxi der Zhuang in der Volksrepublik China. 2014 zählte er 415.289 Einwohner.[1]

Von historischer und touristischer großer Bedeutung sind in Ningming die Huashan-Felsbilder (Huashan yanhua 花山岩画) aus der Zeit der Streitenden Reiche bis Östlichen Han-Dynastie welche an den Flüssen Minjiang und Zujiang nahe der Ortschaft Ningming liegen. Die Felsbilder stehen seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-165) und wurden 2016 von der Unesco als Weltkulturerbe anerkannt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 22° 8′ N, 107° 4′ O

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 崇左市2014年人口总数和自然增长率_中国崇左. Abgerufen am 15. März 2017.
  2. UNESCO World Heritage Centre: Zuojiang Huashan Rock Art Cultural Landscape. Abgerufen am 15. März 2017 (englisch).