Ningqiang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kreis Ningqiang (宁强县, Níngqiáng Xiàn) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Hanzhong in der chinesischen Provinz Shaanxi. Er hat eine Fläche von 3.243 Quadratkilometern und zählt 330.000 Einwohner (2004). Sein Hauptort ist die Großgemeinde Hanyuan (汉源镇).

Im Kreisgebiet befindet sich die Qing- und Song-Dynastie-zeitliche Grabstätte Ningqiang Qiang (宁强羌人墓地, Níngqiáng qiāng rén mùdì), und in der Großgemeinde Qingmuchuan (青木川镇) liegen der Qing-zeitliche Gebäudekomplex von Qingmuchan (青木川老街建筑群, Qīngmùchuān lǎo jiē jiànzhúqún) und das Gutshaus Wei von Qingmuchuan (青木川魏氏庄园, Qīngmùchuān Wèi shì zhuāngyuán) aus der Zeit von 1927 bis 1934, die auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China stehen.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teile dieses Artikels scheinen seit 2015 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus 21 Großgemeinden zusammen. Diese sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 32° 57′ N, 106° 14′ O