O.-Henry-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der O.-Henry-Preis (O. Henry Award) ist ein jährlich vergebener Literaturpreis für englischsprachige Kurzgeschichten, die im Zähljahr in den Vereinigten Staaten oder in Kanada veröffentlicht wurden. Der Preis ist nach dem amerikanischen Schriftsteller O. Henry benannt und wird seit 1919 verliehen.

Preisträger – First Prize[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A Spoiled Man. In: The New Yorker vom 15. September 2008
  2. The Hollow. In: The Paris Review Ausgabe #188/2009
  3. The Woman of the House. In: The New Yorker vom 15. Dezember 2008