Oath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oath Inc.
Logo
Rechtsform Incorporated
Gründung 13. Juni 2017
Sitz New York City und Sunnyvale,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Tim Armstrong (CEO)
Mitarbeiterzahl 14.000 (2017)[1]
Branche Internet
Website oath.com

Oath (auch Verizon Digital Network) ist eine 2017 gegründete US-amerikanische Firma mit Sitz in New York City und Sunnyvale. Sie ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Verizon Communications.

Sie ist ein Zusammenschluss von über 50 Medien- und Technikfirmen, darunter AOL und Yahoo, mit zusammen einer Milliarde Kunden.[2] Die Firma wird von Tim Armstrong geleitet.

Verizon hat die Übernahme von AOL im Mai 2015[3] und die Übernahme von Yahoo! im Juli 2017[4] bekanntgegeben. Die restlichen Unternehmensteile von Yahoo! Inc. wurden unter der Altaba Inc. zusammengefasst.[5] Bis zum Abschluss der Transaktion wurden die Unternehmen von ihren jeweiligen Vorständen weitergeführt.[6]

Unternehmenssitz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptniederlassungen von AOL und Yahoo! werden zu den Zentralen von Oath. Diese sind in New York City und Sunnyvale.

Oath besitzt weitere Standorte in Australien, Belgien, China, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Indien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Singapur, Südkorea, Spanien, Schweden, Taiwan, Thailand und verteilt in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Marken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Marken von Oath sind unter anderem:[7]

Ehemalige Marken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. techcrunch.com: atest round of Verizon layoffs at Oath affects <4% of staff globally
  2. Zwei große Namen verschwinden: Aus Yahoo und AOL wird Oath – mobilegeeks.de
  3. Verizon to buy AOL for $4.4bn. In: BBC News. 12. Mai 2015 (bbc.com [abgerufen am 16. August 2017]).
  4. Todd Spangler: Verizon Closes $4.5 Billion Yahoo Deal, Marissa Mayer Resigns. In: Variety. 13. Juni 2017 (variety.com [abgerufen am 16. August 2017]).
  5. Verizon and all new Oath Inc. Story of Yahoo, AOL and Altaba – FlatFur Media. Abgerufen am 16. August 2017 (amerikanisches Englisch).
  6. Niraj Chokshi, Vindu Goel: Verizon Announces New Name Brand for AOL and Yahoo: Oath. In: The New York Times. 3. April 2017, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 16. August 2017]).
  7. Our brands – Oath. In: Oath. (oath.com [abgerufen am 16. August 2017]).
  8. Together is where photographers belong! Flickr, 20. April 2018, abgerufen am 22. April 2018 (englisch).