Oberförstchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Göda
Koordinaten: 51° 10′ 22″ N, 14° 21′ 47″ O
Höhe: 235 m ü. NHN
Einwohner: 138 (31. Dez. 2019)[1]
Eingemeindung: 1934
Eingemeindet nach: Kleinförstchen
Postleitzahl: 02633
Vorwahl: 035930
Luftbild von Hornjeje Boršće

Oberförstchen, obersorbisch Hornja Boršć, ist ein Dorf im Oberlausitzer Landkreis Bautzen. Es gehört zur Gemeinde Göda und liegt 235 m über dem Meeresspiegel. Bis zum Jahr 1934 bildete es eine eigenständige Gemeinde.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt im Oberlausitzer Gefilde etwa vier Kilometer westlich von Bautzen. Nachbarorte sind Dreistern im Norden, Stiebitz im Osten und Kleinförstchen im Südwesten. Südlich von Oberförstchen verläuft die Bahnstrecke Dresden–Görlitz, im Osten die Staatsstraße S 106 und im Norden die Staatsstraße S 111.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung als Furst maior stammt aus dem Jahr 1362.[2]

Im Jahre 1884 hatte der Ort nach der Statistik von Arnošt Muka 89 Einwohner, davon 71 Sorben (80 %).[3]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ihre Gemeinde Göda in der Oberlausitz bei Bautzen. In: Gemeinde Göda. Abgerufen am 19. Oktober 2021.
  2. Oberförstchen im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen
  3. Ernst Tschernik: Die Entwicklung der sorbischen Bevölkerung. Akademie-Verlag, Berlin 1954, S. 57.