Oberweiler (Meinheim)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberweiler
Gemeinde Meinheim
Koordinaten: 49° 0′ 40″ N, 10° 48′ 14″ O
Höhe: 520 (508–531) m ü. NN
Einwohner: 17 (25. Mai 1987)[1]
Postleitzahl: 91802
Vorwahl: 09146

Oberweiler ist ein Ortsteil der Gemeinde Meinheim im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Der Ort hat 17 Einwohner (Stand: 25. Mai 1987) und liegt auf einer Höhe von rund 520 Metern über NHN.

Der Weiler liegt am Nordrand des Berolzheimer Waldes, am Nordostabfall des Hahnenkamms etwa zwei Kilometer südlich von Meinheim. Der Oberweiler Graben, ein unweit südlich im Wald entspringender Oberlauf eines Zuflusses der Altmühl, fließt im Nordosten vorbei. Eine Straße führt zur Kreisstraße WUG 34 von Meinheim nach Wolfsbronn.[2]

Ein Wohnstallhaus ist als Baudenkmal ausgewiesen, siehe Liste der Baudenkmäler in Oberweiler.

Oberweiler war bereits vor der Gemeindegebietsreform in Bayern in den 1970er Jahren ein Ortsteil von Meinheim.[3] 1875 lebten die 34 Einwohner Oberweilers in 13 Gebäuden; sie besaßen insgesamt ein Pferd und 43 Stück Rindvieh.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verein für Computergenealogie e. V.@1@2Vorlage:Toter Link/wiki-de.genealogy.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Topographische Karten, Bayerisches Vermessungsamt (BayernAtlas)
  3. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern. Gebietsstand am 1. Oktober 1964 mit statistischen Angaben aus der Volkszählung 1961. München (Beiträge zur Statistik Bayerns 260), 1964, Spalte 786
  4. Vollständiges Ortschaften-Verzeichniss des Königreichs Bayern. […] mit einem alphabetischen General-Ortsregister enthaltend die Bevölkerung nach dem Ergebnisse der Volkszählung vom 1. Dezember 1875. München, 1877, Spalte 1204