Obstvollernter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Erntemaschine Pellenc (Modell „Optimum“)
Selbstfahrender Traubenvollernter im Einsatz
Traubenvollernter schütteln nur die Beeren ab. Es verbleibt das Stielgerüst der Trauben an den Trieben

Der Obstvollernter ist ein noch recht junger Sammelbegriff für spezielle Vollernter, welche auf die Ernte von Obstbäumen und Obststräuchern spezialisiert sind.

Aufbau und Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obstbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein moderner Obstvollernter besteht beispielsweise aus einem motorisierten Fahrgestell und einer gabelförmigen Rüttelmaschine, welche wiederum aus zwei starken gepolsterten Zinken oder Stäben besteht. Mit dieser Rüttelmaschine werden vornehmlich Obstbäume oder auch robuste Obststräucher, zwischen den Zinken, festgehalten. Durch starke Vibrationen wird dann die gesamte Pflanze in kurze ruckartige Schwingungen versetzt, mit welcher daraufhin die reifen Früchte abgeschüttelt werden können. Ein großer mit der Maschine mitgeführter Trichter (etwa 4 bis 8 Meter im Durchmesser, je nach Pflanzengröße), welcher kreisförmig um die Pflanze herum aus- und eingefahren werden kann, sammelt dann die herabfallenden Früchte ein und führt diese über ein ebenfalls mitgeführtes Förderband direkt z. B. in die dafür vorgesehenen Obstkisten.[1] Je nach technischer Ausführung sind jedoch nicht alle hier beschriebenen Teile enthalten, was beispielsweise die Fähigkeit der eigenständigen Fortbewegung angeht. Diese Maschinen sind u. a. sehr gut geeignet für Apfel-, Kirsch- und Walnussbäume und ähnlich robuste Gewächse.

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Weinreben und ähnlich empfindliche Pflanzen gibt es spezielle Vollernter, wie beispielsweise den „Traubenvollernter“, welcher die Traubenlese halb-automatisch ausführen kann und prinzipiell in ähnlicher Weise funktionieren wie oben beschrieben.[2] Als Neuentwicklung stellte das rheinland-pfälzische Weinbauministerium im September 2007 einen Steillagen-Traubenvollernter vor, welcher aufgrund der Kombination modernster Techniken in der Lage ist, Weinberge mit bis zu 60 % Gefälle abzuernten.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Obstvollernter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Monster Garage“ – Folge 11, Titel: „Nut-Shaker“, gesendet von DMAX, am 29. Mai 2007
  2. Traubenvollernter, selbstfahrend – Artikel bei ERO-Weingerätebau / Gebrauchtmaschinen, vom 24. April 2001
  3. Vollernter revolutioniert die Arbeitswirtschaft im Steillagen-Weinbau – Pressemeldung des MWVLW, vom 25. September 2007