Oderbrück

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oderbrück
Stadt Braunlage
Koordinaten: 51° 46′ 34″ N, 10° 33′ 8″ O
Eingemeindet nach: Sankt Andreasberg
Postleitzahl: 37444
Vorwahl: 38700
Oderbrück (Niedersachsen)
Oderbrück

Lage von Oderbrück in Niedersachsen

Blick auf Oderbrück von Süden. Oderbrück-Süd rechts, Oderbrück-Nord am oberen Bildrand.
Blick auf Oderbrück von Süden. Oderbrück-Süd rechts, Oderbrück-Nord am oberen Bildrand.

Oderbrück ist ein Ortsteil der niedersächsischen Stadt Braunlage im Landkreis Goslar.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oderbrück besteht aus den beiden Ansiedlungen Oderbrück-Nord und -Süd, die sich jeweils aus etwa zehn Gebäuden zusammensetzen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beide Ortsteile liegen östlich der Bundesstraße 4 im Hochharz auf etwa 800 Metern Höhe zwischen Torfhaus drei Kilometer nordwestlich und Königskrug dreieinhalb Kilometer südöstlich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oderbrück gehört seit dem 11. November 2011 zur Stadt Braunlage, in welche die Bergstadt Sankt Andreasberg, zu welcher der Ortsteil zuvor gehörte, eingemeindet wurde.

Das unmittelbar an der B 4 gelegene Gasthaus Oderbrück brannte in der Nacht zum 15. Juni 2010 durch Brandstiftung vollständig aus. Die Ruine wurde 2012 abgerissen.

Die Siedlung besteht zu einem großen Teil aus Skihütten verschiedener Skiclubs aus dem Harzbereich, die dort vor allem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Gruppenunterkünfte errichteten. Dies gab den Mitgliedern, die nicht in schneereichen Regionen wohnen, die Möglichkeit, zu den Wochenenden oder Ferien für mehrere Tage Ski in den Hochharzlagen zu laufen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kriegsgräberstätte für im April 1945 ums Leben gekommene deutsche und russische Soldaten
  • Die historische Talsperre Oderteich liegt etwa einen Kilometer westlich von Oderbrück.
  • Die 925 m hohe Achtermannshöhe, zwei Kilometer südöstlich gelegen, stellt ein regional bekanntes Wanderziel dar. Auch der Brocken kann auf einer etwa sieben Kilometer langen Strecke gut erwandert werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]