Ole Thestrup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anette Støvelbæk und Ole Thestrup (2015)

Ole Svane Thestrup (* 12. März 1948 in Nibe; † 2. Februar 2018 bei Holbæk) war ein dänischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thestrup absolvierte an der Schauspielschule Aarhus Teater von 1973 bis 1976 eine Schauspielausbildung. Anschließend erhielt er am Det Kongelige Teater ein Engagement als Theaterschauspieler. Weitere Auftritte und Anstellungen hatte er später auch am Gladsaxe Teater, Folketeatret, Betty Nansen Teatret, Det Danske Teater und am Det Ny Teater, wo er bei vielen bekannten Inszenierungen sowie Theaterrevuen mitwirkte.

Des Weiteren wirkte Thestrup als Schauspieler bei mehreren dänischen Film- und Fernsehproduktionen mit. Unter anderem spielte er als Nebendarsteller in der Komödie Olsenbande Junior (2001), dem Kinderfilm Der Fakir (2004) und der Schwarzen Komödie Adams Äpfel (2005) mit. Seine wahrscheinlich bekannteste Rolle beim internationalen Publikum ist die des Svend Åge Saltum in der Politikserie Borgen – Gefährliche Seilschaften, die von 2010 bis 2013 erstausgestrahlt wurde.

Ole Thestrup starb im Alter von 69 Jahren an Lungenkrebs.[1] Er war seit 1991 mit einer Psychotherapeutin verheiratet, mit der er zwei gemeinsame Töchter hatte. Außerdem adoptierte er ihre Tochter.[2][1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bodil 2001: bester Nebendarsteller in Blinkende Lichter (Blinkende lygter, bzw. Flickering Lights) (Nominierung)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Sebastian Goos: Ole Thestrup er død. TV 2, 2. Februar 2018, abgerufen am 2. Februar 2018 (dänisch).
  2. Christian Nørr: Thestrups andet liv. In: Berlingske. 9. Oktober 2009, abgerufen am 3. Februar 2018 (dk).