Osprey Publishing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Osprey Publishing ist ein britischer Buchverlag, spezialisiert auf Militärgeschichte. Er wurde 1969 in London gegründet und gehörte ursprünglich zu Berkshire Printing. 1998 wurde Osprey Publishing unabhängig und zog von London nach Oxford. 2011 wurde er von der Private Equity-Gesellschaft Alcuin Capital Partners LLP gekauft,[1] 2014 verkaufte diese Osprey Publishing an Bloomsbury Publishing, die den Verlag jetzt als Imprint führt.[2]

Bisher wurden über 2.300 Bücher verlegt, darunter ca. 500 in der Reihe „Men-at-Arms“.[3] Zu den Autoren und Herausgebern des Verlages gehören u. a. David G. Chandler, Stephen Turnbull, Martin Windrow, Christopher Gravett, Peter Lieb, Robert J. O’Neill, Erwin A. Schmidl, Digby Smith, Carola Vogel und Steven Zaloga.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. alcuincapital.com: Investments
  2. Benedicte Page: Bloomsbury buys Osprey. In: The Bookseller. 22. Dezember 2014, abgerufen am 23. April 2016.
  3. ospreypublishing.com: Men at Arms