Ostrówek (Powiat Wieluński)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ostrówek
Wappen von Ostrówek
Ostrówek (Polen)
Ostrówek
Ostrówek
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Łódź
Powiat: Wieluń
Geographische Lage: 51° 20′ N, 18° 37′ OKoordinaten: 51° 20′ 11″ N, 18° 37′ 5″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 98-311
Telefonvorwahl: (+48) 43
Kfz-Kennzeichen: EWI
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 13 Schulzenämter
Fläche: 101,6 km²
Einwohner: 4563
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 45 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1017062
Verwaltung
Bürgermeister: Ryszard Turek
Webpräsenz: www.ostrowekgmina.pl



Ostrówek (deutsch Ostrowek, 1943–1945 Eiland)[2] ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Gemeinde im Powiat Wieluński der Woiwodschaft Łódź, Polen.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde Ostrówek gehören 13 Ortsteile mit einem Schulzenamt:

Bolków (1943–1945 Bolkow)[3]
Dębiec (1943–1945 Eichdamm)[3]
Dymek (1943–1945 Erdrauch)[3]
Janów (1943–1945 Jänner)[3]
Milejów (1943–1945 Meilendorf)[3]
Niemierzyn (1943–1945 Nimmersatt)[3]
Nietuszyna (1943–1945 Neutusch)[3]
Okalew (1943–1945 Kahlfeld)[3]
Ostrówek (1943–1945 Eiland)[3]
Rudlice (1943–1945 Erzfeld)[3]
Skrzynno (1943–1945 Senkfeld)[3]
Wielgie (1943–1945 Weitfeld)[3]
Wola Rudlicka

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

Dębiec-Kolonia
Górne
Gwizdałki (1943–1945 Pfeiffendorf)[3]
Jackowskie
Kopiec (1943–1945 Hügelland)[3]
Koźlin (1943–1945 Koslin)[3]
Kuźnica (1943–1945 Hammer)[3]
Marynka
Oleśnica
Piskornik
Raczyńskie
Staropole (1943–1945 Altfeld)[3]
Ugoda-Niemierzyn

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.
  2. Vgl. Weblink Anordnung über Ortsnamenänderung im Reichsgau WarthelandLandkreis Welun
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p q Vgl. Deutsche Heereskarte, Großblatt 364, Ausgabe 3 Stand: X 1944 Maßstab 1:100 000