Otto Abel (Komponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Abel (* 24. Oktober 1905 in Berlin; † 21. September 1977 in Tettnang, Baden-Württemberg) war ein deutscher Organist, Kantor, Komponist, Verlagslektor und evangelischer Landeskirchenmusikdirektor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abel war von 1930 bis 1970 Kantor und Organist an der Immanuelkirche in Berlin-Prenzlauer Berg, ab 1959 auch Landeskirchenmusikdirektor für die Region Ost der Evangelischen Kirche von Berlin-Brandenburg und seit 1956 Kirchenmusiklektor bei der Evangelischen Verlagsanstalt in Berlin (Ost).

Abel komponierte mehrere Kirchenlieder und Werke für die Orgel.

Er starb auf einer Reise in Tettnang.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang des Kirchenliedes Von guten Mächten wunderbar geborgen von Dietrich Bonhoeffer und Otto Abel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. O Heiland, reiß die Himmel auf! Kleine Adventskantate. 1. Januar 1956, abgerufen am 31. März 2017 (deutsch).
  2. Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut: Kantate für gemischten Chor, Streichquartett und Orgel ; EKG 233. 1. Januar 1957, abgerufen am 31. März 2017 (deutsch).
  3. Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Motette ; (Psalm 22, 2, 8, 9, 18,19, 20). 1. Januar 1981, abgerufen am 31. März 2017 (deutsch).