Otto Normalverbraucher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Normalverbraucher ist eine fiktive Person mit den durchschnittlichen Bedürfnissen der Gesamtbevölkerung. Der Name beschreibt in der Marktforschung den durchschnittlichen Verbraucher.

Entstehung und Bedeutung des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name wurde populär durch den deutschen Spielfilm Berliner Ballade (1948), eines der ersten Filmprojekte der Nachkriegszeit. Gert Fröbe spielt darin den Otto Normalverbraucher, einen früheren Wehrmachtssoldaten, der nach dem verlorenen Zweiten Weltkrieg in seine Heimatstadt Berlin zurückkehrt. Otto muss sich mit den gewandelten Lebensumständen in der zerstörten Stadt arrangieren, die von Hungersnot, Schwarzmarkt, Hehlerei und neu erwachendem politischen Leben geprägt sind. Der Begriff des Normalverbrauchers bezieht sich im Film auf die Systematik der Lebensmittelkarten in der Mangelzeit nach 1945: Ein Normalverbraucher war ein Anspruchsberechtigter, dem bei der Lebensmittelzuteilung keine besonderen Vergünstigungen gewährt wurden, wie sie zum Beispiel von Schwangeren, Schwerstarbeitern und Kriegsversehrten in Anspruch genommen werden konnten. Das Drehbuch und damit die Kreation der Filmfigur Otto Normalverbraucher stammt vom Berliner Kabarettisten Günter Neumann.

Dem Historiker Götz Aly zufolge stammt das Klischee „Otto Normalverbraucher“ allerdings nicht aus der Nachkriegszeit. Denn bereits seit Kriegsbeginn im September 1939 gab es im Deutschen Reich ein Lebensmittelkartensystem mit den erwähnten Kategorien von „Normalverbraucher“ bis „Schwerstarbeiter“. Götz Aly datiert die Entstehung der Figur daher in die Kriegszeit.[1]

Otto Normalverbraucher in anderen Sprachen und Subkulturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Länder und Sprachen besitzen eine oder mehrere Varianten des Otto Normalverbraucher, wobei sich die Bedeutung oft mit Mustermann und Hinz und Kunz überschneidet. In der Bundeswehr ist es stattdessen Gefreiter Dosenkohl. In der Seefahrt (und damit auch in der Marine) ist Hein Janmaat üblich.

Land / Landesteil Bezeichnung
AgyptenÄgypten Ägypten Folan (arabisch: فلان) (weiblich: Folana, فلانة), Elan (علان) als Partner.
ArgentinienArgentinien Argentinien Juan Pérez, Fulano de Tal, Fulano, Mengano, Menganito
AustralienAustralien Australien Fred Nurk, Joe Farnarkle, John (auch: Jane) Citizen, Joe (auch: Jane) Bloggs, Joe Blow
BaskenlandBaskenland Baskenland Iñaki, Patxi
BelgienBelgien Belgien (Flandern) Jan Janssen, Piet Pietersen, Jos Joskens, Jan Modaal, Jef Klak
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Marko Marković, Petar Petrović, Sima Simić
BrasilienBrasilien Brasilien Fulano (de Tal), Sicrano, Beltrano, João da Silva, Zé da Silva, Zé Ninguém
BulgarienBulgarien Bulgarien Иван Иванов (Ivan Ivanov), лицето Х (Person X)
ChileChile Chile Juan Pérez, Fulano de Tal, Perico de los Palotes, N.N. (‚Ningún Nombre‘ oder ‚No Name‘, ein Niemand).
China VolksrepublikVolksrepublik China China 陈小名, chénxiǎomíng, kantonesisch Chan Siu Ming, 某某(人), Mǒumǒu(rén), übersetzt: ‚Jemand‘, manchmal mit dem Nachnamen einer Person verwendet, 老百姓, lǎobǎixìngdie alten hundert Namen
Costa RicaCosta Rica Costa Rica Juan Pérez, Fulano de Tal (wahrscheinlich vom arabischen ‚Fulan‘), Fulanito, Sutano, Mengano, Perencejo
DanemarkDänemark Dänemark Hr. og fru Jensen (‚Herr und Frau Jensen‘), Morten Menigmand (Morten ‚einfacher Mann‘)
EcuadorEcuador Ecuador Juan Perez, Fulano, Sultano, Mengano, Juan Piguabe
EstlandEstland Estland Jaan Tamm (männlich), Tädi Maali (eine alte Frau, wörtlich ‚Tante Amalie‘)
FaroerFäröer Färöer Miðalhampamaður
FinnlandFinnland Finnland Matti Meikäläinen (für einen Mann, wörtlich ‚unserein Matti‘), Maija Meikäläinen (für eine Frau, wörtlich ‚unsereine Maija‘)
FrankreichFrankreich Frankreich Jean Dupont, Paul Martin, Monsieur Durand, Monsieur Tout-le-monde
GriechenlandGriechenland Griechenland Γιάννης/Γιώργος/Μαρία Τάδε (Giannis/Giorgos/Maria Tade), o/η Δείνα (sein Partner), Γιάννης/Γιώργος Καραμήτρος (Giannis/Giorgos Karamitros), Α. Β. Κάτοχος (A. B. Katohos, verwendet auf Kreditkarten-Mustern)
GuatemalaGuatemala Guatemala Juan Pérez, Fulano, Sutano (oder Zutano), Mengano, Perencejo
HongkongHongkong Hongkong
MacauMacau Macau
陳大文 (männlich), 陳小明 (Junge)
IndienIndien Indien Ashok Kumar
IndonesienIndonesien Indonesien Si Polan
IranIran Iran Folani (persisch فُلانی), Felani (persisch فلانی), Yaroo (persisch يارو)
IrlandIrland Irland Seán and Síle Citizen; irisch: Seán Ó Rudaí (von rud = Ding[s]), [2]
IslandIsland Island Meðal-Jón, Meðal-Jóna, Jón Jónsson, Jóna Jónsdóttir
IsraelIsrael Israel Israel Israeli – ישראל ישראלי – eher das Pendant zu Otto Normalverbraucher und Moshe Cohen – משה כהן – dasjenige zu Lieschen Müller. Die Bezeichnungen Ploni – פלוני – oder Almoni – אלמוני – oder auch Ploni Almon – פלוני אלמוני – entsprechen hingegen der Erika Mustermann. Die Bezeichnung Ploni Almoni stammt aus dem Buch Rut 4:1. Dort wird sie anstelle des wirklichen Namens eines Verwandten Boas' verwendet, der nicht genannt wird, weil er seine Verpflichtung aus dem Leviratsgesetz aus Unbedarftheit nicht erfüllt hat und durch Nennung seines wahren Namens in der Bibel nicht blamiert werden sollte.
ItalienItalien Italien Mario Rossi – Tizio, Caio, Sempronio – Pinco Pallino
JapanJapan Japan 山田 太郎 (Yamada Tarō), 山田 花子 (Yamada Hanako), 名無しの権兵衛 (Nanashi no Gombei), 何野 某 (Nanno Nanigashi)
KanadaKanada Kanada Jos Bleau, G. Raymond
KeniaKenia Kenia Wanjiku (nur weiblich)
KolumbienKolumbien Kolumbien Fulano de Tal, Pepito Pérez
Korea NordNordkorea Nordkorea
Korea SudSüdkorea Südkorea
홍길동 (Hong Gil-dong)
KroatienKroatien Kroatien Ivan Horvat, Pero Perić
KubaKuba Kuba Fulano, Mengano, Ciclano, Esperancejo (weibliche Entsprechungen: Fulana, Mengana, Ciclana, Esperanceja.) Optionaler Nachname: de Tal (‚von derlei‘)
LettlandLettland Lettland Jānis Bērziņš
LibanonLibanon Libanon Majhoul (arabisch مجهول), Folan (arabisch فلان) (weibliches Äquivalent: Folana, arabisch فلانة), Elan (arabisch علان) als Partner.
LitauenLitauen Litauen Vardenis Pavardenis, Jonas Jonaitis, Petras Petraitis
LuxemburgLuxemburg Luxemburg Jenni a Menni
MalaysiaMalaysia Malaysia Si Anu, Si Polan, Si Polan Bin Si Polan
MaltaMalta Malta Joe Borg
MauritiusMauritius Mauritius Sa Nation la, Sa boug la (für Männer), Safame la, Sapitin la (für Frauen)
MazedonienMazedonien Mazedonien Петар Петровски (Petar Petrovski)
MexikoMexiko Mexiko Juan Pérez, Fulano de Tal, Mangano, Perengano, Zutano
NepalNepal Nepal Ram, Shyam, Hari und andere umgangssprachliche Namen wie Chamar, Ram Kumar Deshar, Sigdel und Jyapu
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Joe Bloggs, John Doe, Bob Smith
NiederlandeNiederlande Niederlande Jan Modaal, Harry Holland, Familie Doorsnee
NigeriaNigeria Nigeria Lagbaja
NorwegenNorwegen Norwegen Ola og Kari Nordmann (wörtlich ‚Ola und Kari[n] Norweger‘)
OsterreichÖsterreich Österreich Herr und Frau Österreicher, Hans Meier/Maier/Mayer, Max und Martha Mustermann, Otto Normalverbraucher, die Jeti-Tant' aus Apetlon
PakistanPakistan Pakistan Falana (männlich), Falani (weiblich). Ein Derivat des persischen Äquivalents
PanamaPanama Panama Juan Pérez, Fulano de Tal, Sultano, Mengano
ParaguayParaguay Paraguay Juan Pérez, Fulano de Tal, Sultano, Mengano, N.N.
PeruPeru Peru Juan Pérez, Fulano de Tal, Zutano, Mengano
PhilippinenPhilippinen Philippinen Juan dela Cruz
PolenPolen Polen Jan Kowalski, przeciętny Kowalski, Jan Nowak
PortugalPortugal Portugal Manuel Dos Santos, Zé Ninguém (Josef Niemand), o Outro (der Andere), Fulano de Tal
Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico Fulano de Tal, Juan Perez, Juan del Pueblo
RumänienRumänien Rumänien Escu, Gheorghe, Necunoscut, Xulescu, Cutare Cutărică
RusslandRussland Russland Иванов (Ivanov), Петров (Petrov), Сидоров (Sidorov), Вася Пупкин (Vasya Pupkin)
SchwedenSchweden Schweden Kalle Svensson, Medelsvensson, Svensson, Svenne, Erik Johansson, Mannen på gatan (der Mann auf der Straße), Gemene mann (‚normaler Mann‘), Nisse i Hökarängen
SchweizSchweiz Schweiz Herr und Frau Schweizer, Hans Meier, Hans Mustermann, Max Muster
SerbienSerbien Serbien
MontenegroMontenegro Montenegro
Petar Petrović, Pera Perić, Marko Marković, Janko Janković
SingapurSingapur Singapur Tan Ah Kao, Tan Ah Beng
SlowakeiSlowakei Slowakei Jožko Mrkvička
SlowenienSlowenien Slowenien Janez Novak, Janez Pouprečnik
SpanienSpanien Spanien männlich: Fulano (de Tal), Fulanito (de Tal), Pepe Pérez, Mengano, Menganito, Perico de los Palotes, Menganito de Cual, Zutano, Zutanito, Sultano, Sultanito, Don Nadie, Juan Nadie, Perengano;
weiblich: Fulanita (de Tal), Mengana, Menganita (de Tal)
SudafrikaSüdafrika Südafrika Koos van der Merwe, Piet Pompies
ThailandThailand Thailand Somchai, Sommai, Nai-Gor
TschechienTschechien Tschechische Republik Jan Novák, Karel Vomáčka, Tomáš Martiník, Jan Skočdopole, Josef Lazar
TurkeiTürkei Türkei Sade Vatandaş; Ahmet/Mehmet, Ali/Veli, Hasan/Hüseyin (männlich); Ayşe/Fatma (weiblich); Falan (kişi) / Filan (kişi, ‚irgendwer‘, weiblich auch: Filane)
UngarnUngarn Ungarn Gipsz Jakab, Kovács János, Jóska Pista
UruguayUruguay Uruguay Fulano, Mengano; Juan Perez
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Fred Bloggs oder Joe Bloggs, Joe (auch: Jane) Public, John Smith, the man in the street, the man on the Clapham omnibus, 'Tom, Dick and Harry'
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten männlich: John Doe, Precious Doe, Baby Doe, John Q. Public, J Random User, Joe Blow, Joe Sixpack (auch: Joe Six-pack), Joe Shmoe, Richard Roe, Joe Ordinary, Average Joe (auch: Joe Average), John Q. Citizen, John Q. Taxpayer
weiblich: Jane Doe, Jane Q. Public, Jane Q. Citizen, Jane Q. Taxpayer, Mary Major, Sally Sixpack, familiäres Äquivalent: Mr. & Mrs. John Q. Public, Mr. & Mrs. John Q. Citizen, Mr. & Mrs. John Q. Taxpayer
VenezuelaVenezuela Venezuela Fulano, Fulano de Tal, Sutano, Mengano, Perencejo, Pedro Perez, Juan de los Palotes, Juan Bimba
VietnamVietnam Vietnam Nguoi La, Người dấu tên

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Otto Normalverbraucher – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Götz Aly: Hitlers Volksstaat – Raub, Rassenkrieg und nationaler Sozialismus, Fischer Verlag Frankfurt am Main 2005.
  2. Tadhg an mhargaidh (wörtlich, Tim vom Marktplatz)