Ours de Villard-de-Lans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ours de Villard-de-Lans
Größte Erfolge
Vereinsinformationen
Geschichte Ours de Villard-de-Lans (seit 1931)
Standort Villard-de-Lans, Frankreich
Vereinsfarben blau, gelb
Liga Ligue Magnus
Spielstätte Patinoire municipale de Villard-de-Lans
Kapazität 2.000 Plätze
Geschäftsführer Daniel Huillier
Cheftrainer Rich Metro
Kapitän Nicolas Favarin
2013/14 7. Platz, Playoff-Viertelfinale

Die Ours de Villard-de-Lans sind eine französische Eishockeymannschaft aus Villard-de-Lans, welche 1931 gegründet wurde und in der Ligue Magnus, der höchsten französischen Eishockeyliga, spielt.

Seine Heimspiele trägt der Club im Patinoire municipale de Villard-de-Lans aus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ours de Villard-de-Lans wurden 1931 gegründet. Ihr größter Erfolg in der Zeit vor den 2000er Jahren war abgesehen von zwei Junioren-Meistertiteln in den Jahren 1983 und 1986 der Gewinn der Coupe de France im Jahr 1977. Diesen Triumph konnte das Team 2003 nach 26 Jahren wiederholen, als man die Orques d'Anglet mit 3:2 nach Penaltyschießen besiegen konnte. Zuvor hatte das Team zwei Mal in Folge die Meisterschaft in der zweitklassigen Division 1 erreicht.

Seit dem Aufstieg 2002 spielte Villard-de-Lans stets erstklassig. In den ersten beiden Spielzeiten erreichte die Mannschaft die Plätze sieben und sechs. Anschließend wurde der Playoff-Modus im Anschluss an die reguläre Saison eingeführt und Villard-de-Lans verpasste den Einzug in die Playoffs als Elfter deutlich. In der Saison 2005/06 schieden die Ours nach einem siebten Platz in der regulären Saison bereits im Achtelfinale aus, während sie ein Jahr später das Viertelfinale erreichten. In der Saison 2007/08 folgte auf einen achten Platz in der regulären Saison das aus in der Qualifikationsrunde.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler und Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]