Oyashio-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oyashio-Klasse
Oyashio class submarine.svg
Schiffsdaten
Land JapanJapan (Seekriegsflagge) Japan
Schiffsart Konventionelles Jagd-U-Boot
Bauwerft Kawasaki Heavy Industries
Mitsubishi Heavy Industries
Bauzeitraum 1994 bis 2006
Gebaute Einheiten 11 Boote
  • 9 aktiv (Flotteneinheiten)
  • 2 aktiv (Schulboot)
Dienstzeit Seit 1998
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
81,7 m (Lüa)
Breite 8,9 m
Seitenhöhe 10,3 m
Tiefgang max. 7,4 m
Verdrängung über Wasser: 2.750 ts
unter Wasser: 3.000 ts
 
Besatzung 70 (davon 10 Offiziere)
Maschinenanlage
Maschine Dieselelektrisch
Höchst-
geschwindigkeit
20 kn (37 km/h)
Propeller 1
Bewaffnung

6 × 533-mm-Torpedorohre

Sensoren

Sonar

  • Hughes/Oki ZQQ 5B/6 (rumpfmontiertes Sonar/Seitenantennen-Sonar)
  • 1 Schleppsonar

Radar

  • Suchradar JRC ZPS 6

Die Oyashio-Klasse (jap. おやしお型潜水艦, Oyashio-gata Sensuikan) ist eine Klasse von elf konventionellen Jagd-U-Booten der japanischen Maritimen Selbstverteidigungsstreitkräfte (JMSDF). Sie ist die zweite Klasse mit diesem Namen in der JMSDF. Namensvorgänger war ein Einzelschiff, welche das erste nach dem ZweitenWeltkrieg gebaute U-Boot Japans war.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in den Jahren 1998 bis 2008 in Dienst gestellten Boote der Oyashio-Klasse sind eine vergrößerte Version der vorhergehenden Harushio-Klasse und lösten die Boote der Yūshio-Klasse ab. Die Vergrößerung erfolgte, um Raum für ein Seitenantennen-Sonar (FAS – Flankarray Sonar) zu schaffen.

Seit März 2015 bzw. Februar 2017 dienen die zwei ältesten Boote (Oyashio und Michishio) als Schul-U-Boote. In Zukunft wird die Klasse, wie schon die Harushio-Klasse, teilweise durch die nachfolgende Sōryū-Klasse ersetzt.

Einheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kennung Name Bauwerft Kiellegung Stapellauf Indienststellung Bemerkungen
SS-590/
TSS-3608
Oyashio (おやしお) KHI, Kōbe 26. Januar 1994 15. Oktober 1996 16. März 1998 Schul-U-Boot seit dem 6. März 2015
SS-591/
TSS-3609
Michishio (みちしお) MHI, Kōbe 16. Februar 1995 18. September 1997 10. März 1999 Schul-U-Boot seit dem 27. Februar 2017
SS-592 Uzushio (うずしお) KHI, Kōbe 6. März 1996 26. November 1998 9. März 2000
SS-593 Makishio (まきしお) MHI, Kōbe 26. März 1997 22. September 1999 29. März 2001
SS-594 Isoshio (いそしお) KHI, Kōbe 9. März 1998 27. November 2000 14. März 2002
SS-595 Narushio (なるしお) MHI, Kōbe 2. April 1999 4. Oktober 2001 3. März 2003
SS-596 Kuroshio (くろしお) KHI, Kōbe 27. März 2000 23. Oktober 2002 8. März 2004
SS-597 Takashio (たかしお) MHI, Kōbe 30. Januar 2001 1. Oktober 2003 9. März 2005
SS-598 Yaeshio (やえしお) KHI, Kōbe 15. Januar 2002 4. November 2004 9. März 2006
SS-599 Setoshio (せとしお) MHI, Kōbe 23. Januar 2003 5. Oktober 2005 28. Februar 2007
SS-600 Mochishio (もちしお) KHI, Kōbe 23. Februar 2004 6. November 2006 6. März 2008

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oyashio-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien