Pädagogium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pädagogium (gr. παῖς pais „Knabe“, „Kind“ und ἄγειν agein „führen“) ist der historische Ausdruck für eine vornehmlich für Knaben eingerichtete Erziehungsanstalt mit in der Regel sehr hohen Ansprüchen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Pädagogium Stettin bestand von 1543 bis 1667 und von 1610 bis 1817 das Paedagogeum und Gymnasium illustre in Bremen. 1695 gründete August Hermann Francke in Halle (Saale) ein Pädagogium als Bildungs- und Erziehungsanstalt, die er zunächst für junge Adlige vorsah.

Die Bezeichnung Pädagogium wurde Begriff für weitere Erziehungsanstalten mit zunächst elitären Zuschnitts.

Historische und heutige Pädagogia (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]