PC-8801

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QS-Informatik
Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! (+)


Begründung: Überarbeitung notwendig: Fließtext, Belege. Knurrikowski (Diskussion) 14:57, 11. Apr. 2016 (CEST)

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der PC-8801 ist ein Zilog Z80-basierter Heimcomputer, der in den 1980er Jahren von Nippon Electric Company (NEC) überwiegend in Japan vertrieben wurde, wo er es zu großer Popularität brachte. Der PC-8801 wird verkürzt oft auch als PC-88 bezeichnet. NECs amerikanische Tochter NEC Home Electronics (USA) brachte in den USA einige Varianten des PC-8801 auf den Markt.[1][2]

Modellliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erscheinungsjahr Modellname Modell CPU RAM VRAM N mode V1 mode V2 mode V3 mode Sound Atari D-subminiature|D-sub 9pin I/O port Diskettenlaufwerk CD-ROM-Laufwerk Anmerkung
1981 PC-8801 NEC NEC µPD780 4 MHz 64KB 48KB Ja Ja Nein Nein Interner Pieper wie in den IBM PCs oder im original Sinclair Spectrum. Nein Keines Nein
1983 PC-8801mkII model10 NEC NEC µPD780 4 MHz 64KB 48KB Ja Ja Nein Nein Interner Pieper Nein Keines Nein
model20 5.25" 2D x1
model30 5.25" 2D x2
1985 PC-8801mkII SR model10 NEC NEC µPD780 4 MHz 64KB 48KB Ja Ja Ja Nein Yamaha YM2203 Mono Ja Keines Nein Der V2 mode, der notwendig ist, um die meisten für den PC-88 entwickelten Spiele zu betreiben, wird eingeführt.
model20 5.25" 2D x1
model30 5.25" 2D x2
PC-8801mkII TR NEC NEC µPD780 4 MHz 64KB 48KB Ja Ja Ja Nein Yamaha YM2203 Mono Ja 5.25" 2D x2 Nein Der PC-8801 mkII SR hatte ein 300 bit/s Modem
PC-8801mkII FR model10 NEC NEC µPD780 4 MHz 64KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2203 Mono Ja Keines Nein kostensparende Version des PC-8801mkIISR
model20 5.25" 2D x1
model30 5.25" 2D x2
PC-8801mkII MR NEC NEC µPD780 4 MHz 192KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2203 Mono Ja 5.25" 2HD x2 Nein FDD 2D->2HD
1986 PC-8801 FH model10 NEC µPD70008 8 MHz 64KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2203 Mono Ja Keines Nein 88FR CPU Upgrade
model20 5.25" 2D x1
model30 5.25" 2D x2
PC-8801 MH NEC µPD70008 8 MHz 192KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2203 Mono Ja 5.25" 2HD x2 Nein 88MR CPU Upgrade
1987 PC-88 VA NEC V50 (µPD9002) 8 MHz 512KB 256KB Nein Ja Ja Ja Yamaha YM2203 Mono Ja 5.25" 2HD x2 Nein CPU Upgrade (8bit->16bit)
PC-8801 FA NEC µPD70008 8 MHz 64KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2608 Stereo + ADPCM Mono Ja 5.25" 2D x2 Nein Soundkarten Upgrade (88FH + sound board2(Yamaha YM2608))
PC-8801 MA NEC µPD70008 8 MHz 192KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2608 Stereo + ADPCM Mono Ja 5.25" 2HD x2 Nein Soundkarten Upgrade (88FH + sound board2(Yamaha YM2608))
1988 PC-88 VA2 NEC V50 (µPD9002) 8 MHz 512KB 256KB Nein Ja Ja Ja Yamaha YM2608 Stereo + ADPCM Mono Ja 5.25" 2HD x2 Nein
PC-88 VA3 NEC V50 (µPD9002) 8 MHz 512KB 256KB Nein Ja Ja Ja Yamaha YM2608 Stereo + ADPCM Mono Ja 5.25" 2HD x2 / 3.5" 2TD x1 Nein 2TD FDD wurde hinzugefügt
PC-8801 FE NEC µPD70008 8 MHz 64KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2203 Mono Ja 5.25" 2D x2 Nein TV(NTSC) Ouput(Composit Video) hinzugefügt, External I/O wurde entfernt
PC-8801 MA2 NEC µPD70008 8 MHz 192KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2608 Stereo + ADPCM Mono Ja 5.25" 2HD x2 Nein 88MA Modellwechsel
1989 PC-8801 FE2 NEC µPD70008 8 MHz 64KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2203 Mono Ja 5.25" 2D x2 Nein 88FE Modellwechsel
PC-8801 MC model1 NEC µPD70008 8 MHz 192KB 48KB Nein Ja Ja Nein Yamaha YM2608 Stereo + ADPCM Mono Ja 5.25" 2HD x2 (Optional)
model2 5.25" 2HD x2 Ja

Hardware[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die damalige Zeit besaß der PC-8801SR (V2-mode) eine hohe Grafikauflösung, konnte aber nur 8 von 512 Farben zeitgleich darstellen. Die 640 × 400-Auflösung konnte nur monochrom genutzt werden. Seine Soundfähigkeiten waren ebenfalls fortschrittlich im Vergleich zu anderen damaligen Heimcomputern.

  • N mode: PC-8000-Reihe kompatibler Graphikmodus
  • V1 mode: 640 × 200: 8 Farben, 640 × 400: 2 Farben
  • V2 mode: 640 × 200: 8 aus 512 Farben, 640 × 400: 2 aus 512 Farben
  • V3 mode: 640 × 200: 65536 Farben, 640 × 400: 256 aus 65536 Farben, 320 × 200: 65536 Farben, 320 ×  400: 64 aus 65536 Farben
  • PC-8801mkIISR/TR/FR/MR
    • CPU: NEC PD780C-1 (Z80A-kompatible)
    • Auflösungen: (SR/TR) (N mode / V1 mode / V2 mode) or (FR/MR) (V1 mode / V2 mode)
    • Arbeitsspeicher: 40+8+24 = 72 KB ROM, 64+48+4 = 116 KB RAM (MR = 244 KB)
    • Sound: Beep + YM2203 (3 FM channels, 3 SSG) Mono

Modi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N88-BASIC-Modus

Der Heimcomputer hatte einen eigenen Interpreter für den N88-BASIC genannten BASIC-Dialekt. Er konnte in vorgenanntem N88-BASIC-Modus, CP/M oder MS-DOS-Modus gestartet werden und besaß außerdem einen Schalter, der es erlaubte, den PC-8801 in einem PC-8001-kompatiblen Modus zu starten (der PC-8001 war der Vorgänger des PC-8801).

Software[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Firmen, die exklusiv Software für den NEC PC-8801 entwickelten, zählten unter anderem Enix, Square, Sega, Nihon Falcom, Bandai, HAL Laboratory, ASCII, Pony Canyon, Technology and Entertainment Software, Wolf Team, Dempa, Champion Soft, Starcraft, Micro Cabin, PSK, und Bothtec. Einige Spiele für den PC-8801 wurden auch für den MSX produziert, z.B. Spiele von Game Arts, ELF Corporation und Konami. Viele populäre Spielereihen erschienen zuerst auf dem NEC PC-8801, insbesondere Snatcher, Thexder, Dragon Slayer, RPG Maker, und Ys.

Nintendo erteilte Hudson Soft die Lizenz einige von Nintendos Famicomspielen auf die NEC PC-8801-Plattform zu portieren, insbesondere Excitebike, Balloon Fight, Tennis, Donkey Kong 3, Golf, und Ice Climber, sowie zwei neue Editionen von Mario Bros., die Mario Bros. Special und Punch Ball Mario Bros. genannt wurden. Zusätzlich wurde eine speziell für die NEC PC-8801-Plattform entworfene Edition von Super Mario Bros. entwickelt und vermarktet, die Super Mario Bros. Special genannt wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. New Products. In: Info World. Mai 1984, S. 52. Abgerufen am 28. September 2014.
  2. NEC PC-8800 personal computer system. (evaluation). In: Creative Computing. 9, Nr. 11, November 1983, S. 28. Abgerufen am 28. September 2014.