PCtipp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PCtipp
PCtipp.svg
Beschreibung Schweizer Computerzeitschrift
Verlag IDG Communications
Erstausgabe 1997
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage
(WEMF 2011[1])
65'843 Exemplare
Reichweite ([2]) 0.308 Mio. Leser
Chefredaktor Hansjörg Honegger
Weblink www.pctipp.ch

Der PCtipp ist die meistverkaufte und meistgelesene Schweizer PC-Zeitschrift. Als PCtip erschien sie erstmals 1994 als IT-Beilage der Zürcher Tageszeitung Tages-Anzeiger in Kooperation mit dem IT-Fachverlag IDG – zunächst einmal pro Quartal, später 10 Mal pro Jahr. Die Beilage wurde grösser, machte sich 1997 selbständig und wird seitdem von dem IT-Fachverlag IDG alleine herausgegeben. Seit dem Redesign anlässlich der Ausgabe 10/2003 wird die Zeitschrift PCtipp (mit zwei p) geschrieben. Inzwischen erscheint der PCtipp 13 Mal pro Jahr, hat eine WEMF-beglaubigte verkaufte Auflage von 65'843 Exemplaren und wird von 308'000 Personen [2] vor allem in der Deutschschweiz, aber auch im deutschsprachigen Ausland gelesen (Stand 2011).

Nach wie vor verzichtet der PCtipp bewusst auf das sonst übliche Hochglanzpapier der Computermagazine; die Monatszeitschrift wird auf gewöhnlichem Zeitungspapier etwa im DIN-A4-Format gedruckt. Die Beiträge sind praxisorientiert, als Zielpublikum wird der etwas anspruchsvollere "Otto-Normal-Benutzer" angesprochen.

Im Mittelpunkt der Beiträge stehen Tipps für Microsoft Windows, Microsoft Office und weitere Windows-Software; aber auch Apple Macintosh und Linux werden berücksichtigt. Daneben gibt es Tipps und Tricks rund um Internet, E-Mail und Digitalfotografie. Schlussendlich werden Produkte-Neuvorstellungen, Produkte-Tests und Kaufhilfen behandelt.

Sämtliche im Heft vorgestellte Gratis-Software ist auf der Website zum Herunterladen verfügbar. Auch werden sporadisch PDF-Seiten aus dem PCtipp-Archiv zum Download angeboten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. WEMF Auflagenbulletin 2011 (PDF; 664 kB). Abgerufen am 10. November 2011.
  2. a b PCtipp Impressum: Leserschaft Print, WEMF/SW-beglaubigt 2009

Weblinks[Bearbeiten]