Pabianice (Landgemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Pabianice
Wappen der Landgemeinde Pabianice
Gmina Pabianice (Polen)
Gmina Pabianice
Gmina Pabianice
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Łódź
Powiat: Pabianice
Geographische Lage: 51° 40′ N, 19° 22′ OKoordinaten: 51° 40′ 0″ N, 19° 22′ 0″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 95-200
Telefonvorwahl: (+48) 42
Kfz-Kennzeichen: EPA
Wirtschaft und Verkehr
Schienenweg: Łódź–Ostrów Wielkopolski
Nächster int. Flughafen: Łódź-Lublinek
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 25 Ortschaften
18 Schulzenämter
Fläche: 87,69 km²
Einwohner: 7526
(30. Jun. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 86 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1008072
Verwaltung
Wójt: Henryk Adam Gajda
Adresse: ul. Torowa 21
95-200 Pabianice
Webpräsenz: www.pabianice.gmina.pl



Die gmina wiejska Pabianice [pabʲa'ɲiʦɛ] ist eine selbständige Landgemeinde in Polen im Powiat Pabianice in der Woiwodschaft Łódź. Ihr Sitz befindet sich in der Stadt Pabianice (deutsch Pabianitz). Die Landgemeinde, zu der die Stadt Pabianice selbst nicht gehört, hat eine Fläche von 87,7 km², auf der (Stand: 30. Juni 2019) 7526 Menschen leben.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde liegt 15 Kilometer südwestlich von Łódź. 72 % des Gemeindegebiets werden landwirtschaftlich genutzt, 16 % sind mit Wald bedeckt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1954 hieß die Landgemeinde Górka Pabianicka. Von 1975 bis 1998 gehörte die Landgemeinde zur kleiner zugeschnittenen Woiwodschaft Łódź (1975–1998).

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde Pabianice besteht aus folgenden 18 Ortschaften mit Schulzenämtern:

Bychlew
Gorzew
Górka Pabianicka
Hermanów
Jadwinin
Janowice
Konin
Kudrowice
Pawlikowice
Petrykozy
Piątkowisko
Rydzyny
Szynkielew
Świątniki
Terenin
Wola Żytowska
Żytowice

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind Huta Janowska, Majówka, Okołowice, Osiedle Petrykozy, Porszewice, Władysławów und Wysieradz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gmina Pabianice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2019. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,99 MiB), abgerufen am 24. Dezember 2019.