Die Paldauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Paldauer)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Paldauer
Allgemeine Informationen
Genre(s) Schlager
Gründung 1968 als „Paldauer Quintett“
Website www.diepaldauer.at
Gründungsmitglieder
Franz Griesbacher
Erwin Pfundner
Johann Kaufmann
Alfred Kien
Franz Scheucher
Aktuelle Besetzung
Franz Griesbacher
* 03. Sept. 1956 in Paldau
Anton "Toni" Hofer
* 18. Jan. 1967 in Graz
Erwin Pfundner
* 25. April 1954 in Feldbach
Renato Wohllaib
* 24. Dez. 1960 in Höchst
Dietmar "Didi" Ganshofer
* 15. Juni 1961 in Mürzzuschlag
Harry Muster
* 23. Okt. 1976 in Leutschach
Ehemalige Mitglieder
Egon Egemann
bis 2004
Manfred Brandstätter
* 17. Nov. 1964 in Voitsberg

Die Paldauer sind eine österreichische Musikgruppe auf dem Gebiet des Schlagers. Namensgeber der Band ist die Marktgemeinde Paldau in der Steiermark.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppe wurde 1968 von Franz Griesbacher und seinem Stiefbruder Erwin Pfundner sowie deren Freunden Johann Kaufmann, Alfred Kien und Franz Scheucher unter dem Namen das „Paldauer Quintett“ gegründet. Zunächst trat die Gruppe bei verschiedenen Vereinen in Paldau und Umgebung auf. Der offizielle Eintrag als Musikband erfolgte 1972. Nachdem die Musiker jeweils einen anderen Beruf erlernten, wechselten sie drei Jahre später in den professionellen Musikbereich. In der Folgezeit änderte sich die Besetzung der Band mehrere Male. So gehörte unter anderem der Schweizer Sänger und Geiger Egon Egemann zur Gruppe.

Die derzeitige Besetzung (Stand 2010) umfasst folgende Mitglieder: Franz Griesbacher, Anton Peter „Toni“ Hofer, Erwin Pfundner, Renato Wohllaib, Dietmar „Didi“ Ganshofer sowie Harry Muster.

Harry Muster stieß 2004 für Manfred Brandstätter hinzu, welcher die Gruppe aus privaten Gründen verließ. Produziert wird die Gruppe von Franz Griesbacher und (in früheren Jahren) von Jean Frankfurter. Mittlerweile arbeiten die Paldauer unter anderem auch mit bekannten Größen wie den Produzenten von Stevie Wonder zusammen. Viele Titel stammen aus der Feder der Musiker, vor allem von Renato Wohllaib und Didi Ganshofer, aber auch andere populäre Autoren schreiben für die steirische Gruppe, wie beispielsweise Andreas Bärtels, Bernd Meinunger oder Alfons Weindorf. Alle Mitglieder der Gruppe spielen mehrere Instrumente, verfügen teilweise über eine klassische Musikausbildung an bekannten Konservatorien.

Die erste Schallplatte Mit uns macht's Spaß wurde 1977 aufgenommen. Weitere Schallplatten wurden ab 1980 produziert. Inzwischen hatte sich die Gruppe auch über die Grenzen Österreichs einen Namen gemacht. 1984 wurde sie erfolgreichste Gruppe Österreichs und der Schweiz. Es folgten zahlreiche Fernsehauftritte. 1988 erfolgte der erste Fernsehauftritt in Deutschland mit dem Titel Tanz mit mir Corinna. Dies wurde der erste große Hit für die Paldauer und brachte einen Sieg in der Schlagerparade. Dann folgten weitere Hits und ihre Alben erhielten mehrmals Gold (erstmals 1989). Neben den Fernsehveranstaltungen gab die Band auch Live-Konzerte.

1998 nahmen die Paldauer bei den Deutschen Schlager-Festspielen teil und erreichten mit Wenn Du willst den 2. Platz. Im gleichen Jahr wurden sie mit der Goldenen Stimmgabel geehrt und wurden mit dem Titel Na endlich Du dreimaliger Sieger in der ZDF-Hitparade. Ein Jahr später hatte die Gruppe einen weiteren Riesenhit. Mit Düsseldorfer Girl wurden sie Jahressieger der ZDF-Hitparade. 2001 erhielten die Paldauer von NDR 1 Welle Nord den „Deutschen Schlagerpreis“.

Die Paldauer gehören zu den erfolgreichsten Musikgruppen auf dem deutschsprachigen Schlagermarkt. Sie absolvieren jährlich dutzende Live-Konzerte, sind sozusagen pausenlos unterwegs und veranstalten jährlich Reisen mit bis zu 400 ihrer Fans. Die Live-Auftritte der Band sind ihre bekannte Stärke, nahezu jeder Ton ist tatsächlich live, praktisch nichts kommt vom Band. Das Repertoire reicht von den eigenen Schlagern bis hin zu Rock'n'Roll-Songs (Jailhouse Rock, Devil In Disguise...) oder klassischen Einflüssen wie Granada oder Funiculì, Funiculà sowie diversen Soli der Musiker.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
1991 Amore Romantica AT11
Gold
Gold

(4 Wo.)AT
CH21
Gold
Gold

(7 Wo.)CH
Charteinstieg: 8. September 1991
1993 Noch einmal mit Gefühl AT27
(4 Wo.)AT
Charteinstieg: 16. Mai 1993
1995 Ich muß dich wiederseh’n DE72
(7 Wo.)DE
AT18
Gold
Gold

(9 Wo.)AT
CH
Gold
Gold
CH
Charteinstieg: 12. Februar 1995
1996 Unendlich glücklich DE17
(14 Wo.)DE
AT6
Platin
Platin

(16 Wo.)AT
Charteinstieg: 5. Februar 1996
1997 Mitten ins Herz AT15
Gold
Gold

(16 Wo.)AT
CH30
(5 Wo.)CH
Charteinstieg: 9. März 1997
1998 Immer wieder du DE80
(1 Wo.)DE
AT11
(16 Wo.)AT
CH25
(6 Wo.)CH
Charteinstieg: 26. April 1998
1999 Komm zu mir – die 20 schönsten Liebeslieder AT43
(3 Wo.)AT
Charteinstieg: 28. März 1999
Kompilation
Pures Glück AT7
(8 Wo.)AT
Charteinstieg: 3. Oktober 1999
2000 Ich will... DE65
(2 Wo.)DE
AT13
(16 Wo.)AT
CH38
(5 Wo.)CH
Charteinstieg: 1. Oktober 2000
2002 Sag niemals nie DE85
(1 Wo.)DE
AT16
(19 Wo.)AT
CH89
(1 Wo.)CH
Charteinstieg: 31. März 2002
2003 Aus Leidenschaft DE85
(1 Wo.)DE
AT13
(11 Wo.)AT
CH76
(2 Wo.)CH
Charteinstieg: 26. Oktober 2003
2005 Von Mensch zu Mensch AT36
(4 Wo.)AT
CH98
(1 Wo.)CH
Charteinstieg: 11. Dezember 2005
2006 Gib mir Liebe DE60
(1 Wo.)DE
AT2
(8 Wo.)AT
CH37
(3 Wo.)CH
Charteinstieg: 26. Mai 2006
2008 Plötzlich war’s Liebe – Das Beste zum Jubiläum DE61
(1 Wo.)DE
AT12
(15 Wo.)AT
CH72
(9 Wo.)CH
Charteinstieg: 30. Mai 2008
Kompilation
2009 Nur du! DE75
(1 Wo.)DE
AT8
Gold
Gold

(11 Wo.)AT
CH21
(10 Wo.)CH
Charteinstieg: 5. Juni 2009
2011 Unschlagbar DE62
(1 Wo.)DE
AT3
Gold
Gold

(6 Wo.)AT
CH16
(6 Wo.)CH
Charteinstieg: 26. August 2011
Nachts, wenn alle Sterne leuchten – Die schönsten Weihnachtslieder AT15
(4 Wo.)AT
Charteinstieg: 9. Dezember 2011
Weihnachtsalbum
2012 Ihre grössten Erfolge – Party Fox AT14
(6 Wo.)AT
CH95
(1 Wo.)CH
Charteinstieg: 13. Januar 2012
Kompilation
2014 ...immer noch DE94
(1 Wo.)DE
AT4
Gold
Gold

(9 Wo.)AT
CH26
(4 Wo.)CH
Charteinstieg: 11. Mai 2014
2015 Hör auf dein Herz AT19
(2 Wo.)AT
CH62
(2 Wo.)CH
Charteinstieg: 10. Mai 2015
2017 3000 Jahre AT4
(8 Wo.)AT
CH48
(7 Wo.)CH
Charteinstieg: 8. Januar 2017
2020 Paradies & Hölle AT55
(1 Wo.)AT
CH33
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 24. April 2020

Weitere Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1977: Mit uns macht’s Spaß
  • 1982: Musik für Sie
  • 1983: Sing song shubidu
  • 1984: Ein Lied für Dich
  • 1985: Wenn Du mich liebst
  • 1986: Ich mag Dich wie Du bist
  • 1987: Ein Leben mit Dir (CH: GoldGold)
  • 1988: Die schönsten Liebeslieder (CH: GoldGold)
  • 1990: Tränen der Liebe (CH: GoldGold)
  • 1994: Ihre großen Erfolge
  • 1995: Ein Leben mit dir
  • 1995: Schöne Weihnachtszeit
  • 1996: Der erste Tag nach der Ewigkeit
  • 1998: Doppel-Gold
  • 2001: Party-Mix-Album
  • ????: Herzliche Grüße... – ihre 16 besten Lieder

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE AT CH

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]