Paolo Roversi (Schriftsteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paolo Roversi (2009)

Paolo Roversi (* 29. März 1975 in Suzzara, Lombardei) ist ein italienischer Krimischriftsteller.

Hauptberuflich arbeitet er als Journalist und lebt in Mailand. Für seinen Kriminalroman Die linke Hand des Teufels erhielt er den Premio Camaiore, einen renommierten Preis für Kriminalliteratur. Er gehört zu einer neuen Generation italienischer Kriminalautoren und wird von der Presse hoch gelobt. Milano Criminale wurde für den Prix Polar nominiert.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Blue tango
  • 2006: Die linke Hand des Teufels, (La mano sinistra del diavola)
  • 2007: Tödliches Requiem, (Niente baca alla francese)
  • 2009: L’uomo della pianura
  • 2012: La marcia di Radeschi
  • 2013: Milano Criminale

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]