Parlamentswahl in Griechenland 1985

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1981
Parlamentswahl 1985
Jun. 1989
(Ergebnis in %)
 %
50
40
30
20
10
0
45,82
40,85
9,89
1,84
1,60
KKE-ES
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1981
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
-2,24
+4,97
-1,04
+0,47
-2,18
KKE-ES
Sonst.
12
1
161
126
12 161 126 
Insgesamt 300 Sitze

Die Parlamentswahl in Griechenland 1985 fand am 3. Juni 1985 statt.

Gewinner war die seit der Wahl 1981 regierende PASOK unter Andreas Papandreou. Papandreou konnte ohne Koalitionspartner weiterregieren; er bildete das Kabinett Papandreou II.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partei Stimmen % Sitze +/–
PASOK (Sozialdemokraten) 2.916.735 45,8 % 161 –11
ND (Konservative) 2.599.681 40,8 % 126 +11
KKE (Kommunisten) 629.525 9,9 % 12 –1
KKE Esoterikou (Kommunistische Partei des Inlands) 117.135 1,8 % 1 +1
Nationale Politische Union 37.965 0,6 % 0 Neu
Liberale Partei 10.551 0,2 % 0 0

Alle anderen Parteien erreichten weniger als 0,2 %.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Spiegel 24 / 1985: Reifes Volk (Bericht über den Wahlkampf und die damalige politische Situation in Griechenland)