Partido Progressista

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des PP

Die Partido Progressista (PP) (deutsch: „Fortschrittspartei“ / „progressive Partei“) ist eine politische Partei in Brasilien.

Sie vertritt rechtskonservative Positionen.

Amtierender Bundesvorsitzender (Presidente Nacional) ist Pedro Corrêa, Generalsekretär (Secretário Geral) Benedito Domingos. Ana Amélia Lemos tritt bei der Präsidentschaftswahl 2018 als Kandidatin für den Posten der Vizepräsidentin von Geraldo Alckmin von der Partido da Social Democracia Brasileira (PSDB) an. Die PP ging für diese Wahl mit der PSDB und weiteren Parteien eine Wahlkoalition ein.[1]

Die Partei ist 1995 mit dem Namen Partido Progressista Brasileiro durch den Zusammenschluss des PPR und des früheren PP entstanden. Am 4. April 2003 erfolgt die Umbenennung in Partido Progressista. Die PP stellt aktuell 51 Abgeordnete des brasilianischen Bundesparlaments (Congresso Nacional), welches aus Abgeordnetenkammer (Câmara dos Deputados) und Senat (Senado Federal) besteht. Alle Abgeordneten wurden direkt gewählt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. High suspense in Brazil’s general election. The Economist Newspaper Limited, 11. August 2018, abgerufen am 13. August 2018 (englisch)..