Paso Iberoamericano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel wurde am 25. Januar 2022 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Liest sich wie ein Werbepospekt - viel Lobhudelei, wenig Inhalt. Thomas S. 00:53, 25. Jan. 2022 (CET)
Paso Iberoamericano
Paso Iberoamericano Fohlen.jpg
Wichtige Daten
Ursprung: Costa Rica
Hauptzuchtgebiet: Costa Rica
Verbreitung: vorwiegend im Zuchtgebiet
Stockmaß: 144–160 cm
Farben: alle Farben außer Schecken
Haupteinsatzgebiet: Reitpferd, Dressurpferd
Wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Urheberrecht wurde der hier stehende Text entfernt und diese Seite auf der Löschkandidatenseite für potenzielle Urheberrechtsverletzungen gelistet. Der Text ist – zumindest in Auszügen – der gleiche wie in der unten genannten Quelle.

Falls eine Erlaubnis bestand, das Material gemäß den Bestimmungen der Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported zu nutzen, oder du selbst der Urheber des Textes in der unten angeführten Quelle bist, sende bitte eine vollständig ausgefüllte Freigabeerklärung unter Verwendung deines Realnamens und der Angabe, um welchen Artikel es geht, an die Adresse permissions-de@ – at-Zeichen für E-Mailwikimedia.org per E-Mail.

Wenn du den Rechteinhaber nachträglich um Erlaubnis bitten willst, kannst du diese Textvorlage dafür benutzen.

Nach Bearbeitung durch das Wikipedia-Support-Team wird die Freigabe auf der Diskussionsseite dokumentiert und der Text wiederhergestellt.

Fragen bitte an: Urheberrechtsfragen

Diesen Artikel bitte nicht bearbeiten, sondern warten, bis der Sachverhalt geklärt ist!

Herkunft: von hier

Exterieur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paso Iberoamericano Fohlen Jacinta
  • Kopf: trocken, gerades bis leicht konvexes Profil; große Augen, mittlere bis lange Ohren; flache breite Stirn.
  • Hals: hoch angesetzt mit konvexer Ober- und gerader Unterlinie, dichte Mähne.
  • Körper: gut proportioniert; lange Schulter mit ausgeprägtem Widerrist; starke leicht abfallende Kruppe; tiefer Schweifansatz.
  • Fundament: gut bemuskelte, trockene Beine; harte Hufe; wenig Kötenbehang.

Bewegungsablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viergänger; alle Gangarten energisch, taktklar und raumgreifend; dressurbegabt

Zuchtmethodik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Paarung eines Pura Raza Espanola oder Lusitano mit einer der Gangpferderassen wird die F1-Generation geschaffen. Diese F1-Generation wird danach in einer Anpaarung mit einem reinen Gangpferd rückgekreuzt. Das Ergebnis ist die R1-Generation. Im folgenden Zuchtabschnitt wird diese mit der F1-Generation angepaart. Hieraus entsteht das Endprodukt Paso Iberoamericano, eine 5/8-Kreuzung aus Gangpferd und Spanischem Pferd das über 5/8 Gangpferde und 3/8 iberisches Blut verfügt.

Charakter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Paso Iberoamericano hat ein freundliches, kooperatives Wesen, eine aufmerksame Reaktionsbereitschaft, Intelligenz und Nervenstärke.

Einsatzmöglichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vielseitiges Talent für Freizeit Dressur bis hohe Schule und Barockreiten. Manche Paso Iberoamericanos weisen auch Springtalent auf. Aufgrund des Viergangs sehr guter Partner zum Wanderreiten und Distanzreiten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Paso Iberoamericano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien