Patrick Jovanovic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Patrick Jovanovic
Personalia
Geburtstag 17. Dezember 1973
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 182 cm
Position Verteidigung
Junioren
Jahre Station
bis 1990 SK Rapid Wien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1990–1998 SK Rapid Wien 121 (1)
1990–1991 → Favoritner AC (Leihe)
1998–2000 SC Austria Lustenau 56 (1)
2000–2004 FC Kärnten 81 (1)
2004–2005 SC/ESV Parndorf 25 (1)
2005–2006 Kremser SC 26 (0)
2006–2007 SV Horn 11 (0)
2007–2009 ASV Vösendorf 56 (3)
2009–2010 SC Wiener Viktoria 15 (1)
2010–2011 SC Au/L. 16 (1)
2011–2014 SC Kirchberg/Pielach 68 (8)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1991 Österreich U-18 3 (0)
1992–1995 Österreich U-21 20 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2015–2021 SK Rapid Wien II (Co-Trainer)
2021– SK Rapid Wien II
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Patrick Jovanovic (* 17. Dezember 1973 in Wien als Provoslav Jovanovic) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Verteidigers und nunmehriger -trainer. Bis Oktober 2014 war er als Spielertrainer beim SC Kirchberg/Pielach in der niederösterreichischen 2. Klasse Alpenvorland, wo er mit seiner Mannschaft in der Saison 2013/2014 Meister wurde.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jovanovic begann seine Karriere beim SK Rapid Wien, wo er insgesamt 121 Mal in der Meisterschaft, 11 Mal im ÖFB-Cup und 12 Mal im Europacup spielte. 1998 wechselte er zum ebenfalls in der österreichischen Bundesliga spielenden SC Austria Lustenau, wo er zwei Saisonen lang blieb. Zum Saisonende 1999/2000 verließ er das Tabellenschlusslicht Lustenau und heuerte beim FC Kärnten an, mit dem er in der folgenden Saison Meister der Ersten Division und ÖFB-Cupsieger wurde. Weitere Stationen waren der SC/ESV Parndorf, der Kremser SC, der SV Horn, der ASV Vösendorf, die Wiener Viktoria und der SC Au/Leitha, bevor er 2011 den Trainerposten beim SC Kirchberg/Pielach übernahm.

Als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2015/16 wurde Jovanovic Co-Trainer bei den Amateuren des SK Rapid Wien. Mit diesen stieg er 2020 in die 2. Liga auf. Nach sechs Jahren als Co-Trainer unter verschiedenen Trainern wurde er zur Saison 2021/22 selber zum Cheftrainer befördert.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meister 1995/96 mit Rapid
  • Cupsieger 1995 mit Rapid
  • Finale Cup der Cupsieger 1996 in Brüssel mit Rapid
  • Meister der 1. Division 2000/01 mit dem FC Kärnten
  • ÖFB-Cupsieger 2000/01 mit dem FC Kärnten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SK Rapid II: Veränderung im Trainerteam skrapid.at, am 25. Juni 2021, abgerufen am 25. Juni 2021