Penguin Tappers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Penguin Tappers
Penguin Tappers Vereinslogo.png

Name Penguin Tappers
Verein TV Hemsbach 1891 e. V.
Abteilungsleitung Klaus Schollmeier
Andrea Mayer
Gründungsjahr 1988
Sitz 69502 Hemsbach
Vereinsfarben Rot / Schwarz

Die Penguin Tappers aus Hemsbach sind die Tanzsportabteilung des TV Hemsbach 1891 e. V.

Schwerpunkt der Abteilung ist der Stepptanz. Es werden aber auch andere Tanzstile, wie z. B. Ballett, Jazz oder Orientalischer Tanz, angeboten. Innerhalb des Stepptanzes liegt der Schwerpunkt auf dem Formationstanz, mit dem die Penguin Tappers internationale Erfolge erzielen konnten. Mit 82 Deutschen Meisterschaften und 9 Weltmeistertiteln (über alle Klassen) sind die Penguin Tappers das erfolgreichste deutsche Tanzensemble im Bereich Stepptanz (Stand 16. Oktober 2018).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1986 wurde eine Tanz-AG am Bildungszentrum Hemsbach durch die Sportlehrerin Marianne Heinrich gegründet. Der Erfolg dieser Arbeitsgemeinschaft sprengte im Laufe der Zeit die rein schulische Arbeit. Der TV Hemsbach 1891 gründete darauf im Jahr 1988 die Stepptanzabteilung, welche von da an unter dem Namen Penguin Tappers auftrat und an nationalen und internationalen Meisterschaften teilnahm.

Um an der Deutschen Meisterschaft für Formationen teilnehmen zu dürfen, musste sie Mitglied im Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband (ADTV) sein. Darum schlossen sich die Penguin Tappers 1991 der ADTV Tanzschule Nuzinger in Heidelberg an, blieben aber weiterhin eine Abteilung des TV Hemsbach.

Seit es die Deutschen Meisterschaften gibt (1992) war die Hauptklasse-Formation immer unter den drei Erstplatzierten und qualifizierte sich somit auch für die seit 1995 stattfindenden Weltmeisterschaften.

1996 wechselt man zur Tanzschule Hammersdorf in Weinheim, um weiter an den Meisterschaften teilnehmen zu können.

Seit 2008 treten die Penguin Tappers regelmäßig auf der Welttanzgala im Kurhaus in Baden-Baden auf. 2013 nahmen die Penguin Tappers an der TV Show Got to Dance teil und erreichten das Finale.

Die Penguin Tappers sind ein eingetragener Verein, in dem – und das ist einzigartig – alle Altersklassen von Schülern bis Hauptklasse II, sowie Breitensport, wie auch internationaler Spitzensport auf professionellem Niveau vertreten sind. Sie treten gegen professionelle Tanzschulen, sowie Nationalteams u. a. aus USA, Kanada und anderen Nationen an.

Altersklassen und Gruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Stepptanz werden je nach Alter unterschiedliche Klassen gebildet, welche dann in den Bereichen Solo, Duo, Trio, Small Group (4 bis 7 Tänzer) und Formation (8 bis 24 Tänzer) starten. Eine Sonderstellung hat die Production. Hier werden alle Altersklassen gemischt und es gibt keine Obergrenze bezüglich der Anzahl der Tänzer. Im Bereich Solo wird zwischen männlich und weiblich getrennt, alle anderen Gruppen sind gemischt. Die Penguin Tappers starten bei den Meisterschaften in der Regel in allen Altersklassen und Gruppen.

Die Altersklassen setzen sich wie folgt zusammen:

  • Schüler von 6 bis 11 Jahren
  • Junioren von 12 bis 15 Jahren
  • Hauptklasse I ab 16 Jahren
  • Hauptklasse II ab 31 Jahren

Erfolge im Stepptanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Formationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haupklasse I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister: 2009[1], 2015[2]

Deutscher Meister: 1993, 1994, 2003, 2004,[3] 2008,[4] 2009,[5] 2013 bis 2017[6][7][8][9][10]

Hauptklasse II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister: 2010,[11] 2013 bis 2017[12][13][2][14][15]

Deutscher Meister: 2003 bis 2005,[3] 2010 bis 2017[16][17][18][6][7][8][9][10]

Junioren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister: 2013 [12]

Deutscher Meister: 2009 bis 2011,[5][16][17] 2013 bis 2016[6][7][8][9], 2018[19]

Schüler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Meister: 1999 bis 2002,[3] 2008,[4] 2011 bis 2013,[17][18][6] 2015 bis 2018[8][9][10][19]

Production[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Meister: 2018[19]

Small Groups (Deutsche Meister)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptklasse I: 2002[3]

Hauptklasse II: 2013[6]

Junioren: 2009,[5] 2013 bis 2015,[6][7][8] 2017[10], 2018[19]

Schüler: 2009,[5] 2011,[17] 2014,[7] 2015,[8] 2017[10], 2018[19]

Trio (Deutsche Meister)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptklasse I: 2015[8]

Junioren: 2007,[3] 2011,[17] 2013,[6] 2014[7]

Schüler: 2008,[4] 2011 bis 2013,[17][18][6] 2016,[9] 2017[10]

Duo (Deutsche Meister)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptklasse I: 2012,[18] 2013[6]

Junioren: 2012 bis 2014[18][6][7]

Schüler: 2008,[4] 2014,[7] 2015,[8] 2017[10], 2018[19]

Solo (Deutsche Meister)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schüler: 2008,[4] 2010,[16] 2011,[17] 2015[8]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

11.06.2018 - Badischer Sportbund - Siegerverein "Talentförderung im Sport"[20]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IDO Competitions results 2009. Abgerufen am 25. April 2018.
  2. a b IDO Competitions results 2015. Abgerufen am 25. April 2018.
  3. a b c d e Penguin Tappers bis 2007 (TAF Germany listet die Ergebnisse erst ab 2008). Abgerufen am 26. April 2018.
  4. a b c d e TAF Germany Ergebnisse 2008. Abgerufen am 25. April 2018.
  5. a b c d TAF Germany Ergebnisse 2009. Abgerufen am 25. April 2018.
  6. a b c d e f g h i j TAF Germany Ergebnisse 2013. Abgerufen am 25. April 2018.
  7. a b c d e f g h TAF Germany Ergebnisse 2014. Abgerufen am 25. April 2018.
  8. a b c d e f g h i TAF Germany Ergebnisse 2015. Abgerufen am 25. April 2018.
  9. a b c d e TAF Germany Ergebnisse 2016. Abgerufen am 25. April 2018.
  10. a b c d e f g TAF Germany Ergebnisse 2017. Abgerufen am 25. April 2018.
  11. IDO Competitions results 2010. Abgerufen am 25. April 2018.
  12. a b IDO Competitions results 2013. Abgerufen am 25. April 2018.
  13. IDO Competitions results 2014. Abgerufen am 25. April 2018.
  14. IDO Competitions results 2016. Abgerufen am 25. April 2018.
  15. IDO Competitions results 2017. Abgerufen am 25. April 2018.
  16. a b c TAF Germany Ergebnisse 2010. Abgerufen am 25. April 2018.
  17. a b c d e f g TAF Germany Ergebnisse 2011. Abgerufen am 25. April 2018.
  18. a b c d e TAF Germany Ergebnisse 2012. Abgerufen am 25. April 2018.
  19. a b c d e f TAF Germany Ergebnisse 2018. Abgerufen am 16. Oktober 2018.
  20. Badischer Sportbund Nord: Siegervereine Talentförderung im Sport 2018. In: https://www.badischer-sportbund.de. 11. Juni 2018, abgerufen am 24. September 2018.