Penly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Penly
Penly (Frankreich)
Penly
Gemeinde Petit-Caux
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Koordinaten 49° 59′ N, 1° 14′ OKoordinaten: 49° 59′ N, 1° 14′ O
Postleitzahl 76630
ehemaliger INSEE-Code 76496
Eingemeindung 1. Januar 2016

Penly war eine französische Gemeinde mit zuletzt 431 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Penly ist ein Ortsteil der Gemeinde Petit-Caux.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Penly liegt am Ärmelkanal an den Kreidefelsen der Alabasterküste auf einer Höhe von 114 m. Penly hat eine Fläche von 406 Hektar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Penly wurde im Jahr 1028 als Pentoi erwähnt, sowie im Jahr 1059 im Zusammenhang mit einer Stiftung, welche die damalige Kirche von Penly und die Abtei von Le Tréport betraf.

Die Gemeinde Penly wurde am 1. Januar 2016 mit 17 weiteren Gemeinden zur neuen Gemeinde Petit-Caux zusammengeschlossen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • St. Denis de Penly: aus dem 13. Jahrhundert, die sehenswerte Kirche erfuhr später Veränderungen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Penly gibt es ein Kernkraftwerk. Das Kernkraftwerk Penly (Inbetriebnahme der beiden Blöcke 1982 bzw. 1992) liefert etwa 80 % des jährlichen Stromverbrauches der Normandie. Es kann besichtigt werden. Haupterwerbsquellen sind Ackerbau (Getreide, Gemüse) und Viehzucht, insbesondere die Rinderzucht. Das von EDF betriebene Kernkraftwerk bietet 656 Arbeitsplätze.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Penly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien