Penzberger Urmel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Penzberger Urmel ist ein von der Stadt Penzberg alle zwei Jahre verliehener Literaturpreis, der an illustrierte Kinderbücher vergeben wird. Schirmherr des Preises war der in Penzberg lebende Schriftsteller Max Kruse, der Erfinder des Urmels. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert. Die Nominierung erfolgt in zwei Stufen: Es gibt eine Jury aus sieben Erwachsenen, die eine Vorauswahl von zehn Büchern an Penzberger Schulklassen weitergibt und eine Jury von Kindern, welche die Ergebnisse der Schulklassen zusammenfasst.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Urmel 2015“ geht nach Holland. In: Weilheimer Tagblatt, vom Montag, den 9. März 2015, Lokalteil, S. 1