Peter A. Berger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter A. Berger (* 8. März 1955 in Velden; † 14. September 2018; vollständiger Name: Peter Anton Berger) war ein deutscher Soziologe.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur in Landshut (1974) leistete Berger Zivildienst beim Katholischen Männerfürsorgeverein in München. Ab 1975 studierte er Soziologie mit den Nebenfächern Psychologie und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach dem Erwerb des Akademischen Grades Diplom-Soziologe (1981) wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Ulrich Beck an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, wo er 1985 mit der Arbeit „Entstrukturierte Klassengesellschaft?“ promovierte. Bis 1993 war Berger weiterhin an der Universität Bamberg tätig. 1994 habilitierte er sich für das Fach Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und übernahm anschließend (Sommersemester 1994) eine Vertretungsprofessur an der Universität Potsdam. Zum Wintersemester 1994/95 wechselte er auf eine Vertretungsprofessur an die Universität Rostock, wo er seit 1995 als ordentlicher Professor für Allgemeine Soziologie – Makrosoziologie lehrte. Von 1995 bis 2011 war Berger Sprecher der Sektion Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, seit 2007 war er Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.

Bergers Arbeitsschwerpunkte waren: Sozialstrukturanalyse, Soziale Ungleichheit, Mobilität und Lebensläufe, Modernisierung, Soziologische Theorie.

Berger starb im Alter von 63 Jahren.[1]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herrschaftsform Stadt. Eine soziologische Rekonstruktion der Stadtgeschichte im Altertum. München 1983
  • Entstrukturierte Klassengesellschaft? Klassenbildung und Strukturen sozialer Ungleichheit im historischen Wandel. Opladen 1986
  • Individualisierung. Statusunsicherheit und Erfahrungsvielfalt. Opladen 1996

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DGS - Deutsche Gesellschaft für Soziologie: Peter A. Berger verstorben. Abgerufen am 18. September 2018 (deutsch).