Peter Hahn (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Hahn GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1964
Sitz Winterbach, Deutschland
Leitung Geschäftsführer:
  • Stefan Kober
  • Daniel Gutting
  • Jörg Marx
Mitarbeiterzahl 1000
Umsatz 307 Mio. Euro (2012/2013)[1]
Website www.peterhahn.de

Die Peter Hahn GmbH ist ein Versandhandelsunternehmen mit Sitz im schwäbischen Winterbach für das gehobene Qualitäts- und Preissegment. Es vertreibt überwiegend Damenmode aus Naturfasern. Zusätzlich zur Versandzentrale werden hauptsächlich im südwestdeutschen Raum mehrere Modehäuser unterhalten. Das Unternehmen gehört zur TriStyle Holding von Unternehmer Klaus Wirth, nachdem es aus dem insolventen Arcandor-Konzern, besser bekannt als KarstadtQuelle, herausgelöst wurde. Es beschäftigt über 900 Mitarbeiter und ist in Deutschland und der Schweiz mit Filialen sowie per landessprachlichem Onlineshop in Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Niederlande, Belgien, Dänemark, Finnland, Großbritannien und Schweden tätig.

Gründung und Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1960 wurde die Peter Hahn-Gesellschaft für den Vertrieb von Reformhausprodukten von dem Ehepaar Margit und Peter Hahn in Bad Niedernau gegründet. Im Jahr 1964 wurde die Peter Hahn GmbH & Co in Winterbach gegründet. Das Unternehmen war erfolgreich mit dem Vertrieb von Lamahaarmänteln und Decken über den Versandhandel sowie auf Modetourneen. 1969 wurde die Schweizer Tochtergesellschaft in Frauenfeld gegründet, ein Jahr später auch ein Modehaus. 1971 wurde das Verkaufssortiment erweitert. Hinzu kamen der Vertrieb von Bekleidung aus Naturfasern, Möbeln, Haushaltswaren, Schmuck und Gartenartikeln. 1978 wurde der Neubau der Versandzentrale in Winterbach fertiggestellt. Mittlerweile wurden 400 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahr 1980 übernahm die Horten AG das Unternehmen. Als 1987 die Quelle AG neuer Gesellschafter des Unternehmens wurde, wurden die Aktivitäten auf den Versandhandel konzentriert, nur vier Modehäuser werden fortgeführt. 1991 startete Peter Hahn in Frankreich. Ebenfalls wurden die Gebäude für Lager und Versand erweitert. 1994 wurde auch erstmals Österreich beliefert. Ab 1996 wurde die Direktlogistik für die Auslandsgesellschaften eingeführt. 1999 wurden Peter Hahn, Atelier Goldner Schnitt und Madeleine als Spezialversender unter einer eigenen Holding geführt. 2000 begann die niederländische Tochtergesellschaft mit dem Vertrieb. 2001 kam Belgien als neues Land hinzu und in Deutschland begann der Vertrieb über den Internetshop. 2002 starteten die Tochtergesellschaften in Dänemark und Finnland. 2006 begann das Unternehmen den Vertrieb in Großbritannien. 2008 expandierte man nach Schweden. 2009 wurde Peter Hahn beim Deutschen Versandhandelskongress mit dem Titel „Versender des Jahres 2009“ ausgezeichnet.[2]

Filialen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen unterhält in Deutschland Modehäuser in Stuttgart, München, Wiesbaden, Hamburg, Freiburg im Breisgau, Bielefeld, Göppingen, Köln, Essen, Nürnberg sowie am Unternehmenssitz in Winterbach. So genannte Stores mit hochwertigen Basissortimenten befinden sich in Villingen-Schwenningen und Regensburg. Schnäppchenmärkte befinden sich in Metzingen, Aachen und Urbach. In der Schweiz gibt es Modehäuser in Basel, Frauenfeld, Bern und Zürich.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf einer zum Areal des Unternehmens zugehörigen Wiese am Stammsitz findet alle zwei Jahre das Winterbach Zeltspektakel statt, das von Peter Hahn auch als Sponsor unterstützt wird.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. April 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.textilwirtschaft.de
  2. http://www.versandhandel.org/uploads/media/2009-09-29__PM_Peter_Hahn_Versender_des_Jahres_2009.pdf

Koordinaten: 48° 48′ 14,54″ N, 9° 29′ 8,7″ O