Pfad der Rache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelPfad der Rache
OriginaltitelActs of Vengeance
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2017
Länge87 Minuten
AltersfreigabeFSK 16[1]
Stab
RegieIsaac Florentine
DrehbuchMatt Venne
ProduktionBoaz Davidson,
Yariv Lerner,
John Thompson,
Les Weldon
MusikFrederik Wiedmann
KameraYaron Scharf
SchnittPaul Harb,
Ivan Todorov Ivanov,
Irit Raz
Besetzung
Synchronisation

Pfad der Rache (Originaltitel Acts of Vengeance) ist ein amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Isaac Florentine aus dem Jahr 2017. In der Hauptrolle spielt Antonio Banderas einen Mann, der den Mord an seiner Frau und Tochter rächen will.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frank Valera ist ein erfolgreicher Rechtsanwalt, bis seine Frau und Tochter ermordet werden. Er macht sich Vorwürfe weil er zu wenig Zeit für die beiden hatte, gibt seinen Beruf auf und nimmt als Selbsbestrafung an illegalen Käfigkämpfen teil, bei denen er regelmäßig verprügelt wird.

Eines Tages erkennt er, dass nicht er Schuld am Tod seiner Familie ist, sondern der Mörder, den die Polizei nicht finden kann. Er beginnt asiatische Kampfkünste zu trainieren und legt ein Schweigegelübde ab. Dann macht er sich auf die Suche nach dem Mörder.

Mit Hilfe der Krankenschwester Alma findet er einen Augenzeugen, der ihn auf die Spur des Polizisten Strode bringt. Der hat Valeras Frau und Tochter aus Rache getötet, weil Valera den Mörder von Strodes Tochter verteidigt und wegen eines Formfehlers vor dem Gefängnis bewahrt hatte.

In einem Zweikampf kann Valera Strode besiegen, den er der Justiz übergibt.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pfad der Rache wurde bei der Splendid Synchron GmbH unter der Dialogregie von Martin Keßler synchronisiert.[2]

Darsteller Deutscher Sprecher[2] Rolle
Antonio Banderas Bernd Vollbrecht Frank Valera
Karl Urban Tobias Kluckert Strode
Paz Vega Carolina Vera Alma
Cristina Serafini Tanja Fornaro Sue Valera

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pfad der Rache wurde in Bulgarien gedreht. In den USA wurde der Film am 27. Oktober 2017 veröffentlicht, in Deutschland erschien er am 26. Januar 2018 auf DVD und Blu-ray Disc.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Filmdienst handelt es sich um einen „tumbe[n] Actionthriller mit einem körperlich geforderten, schauspielerisch aber völlig unterforderten Antonio Banderas“, dessen „Idee einer schweigenden Hauptfigur“ durch „einen geschwätzig-banalen Off-Kommentar […] ad absurdum geführt [wird].“[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Pfad der Rache. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. a b Pfad der Rache. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 11. September 2019.
  3. Pfad der Rache. In: Filmdienst. Abgerufen am 11. September 2019.