pgAdmin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PgAdmin
PgAdmin Logo
PgAdminScreenshot.png
Screenshot mit Abfragefenster
Basisdaten
Entwickler pgAdmin Development-Team
Aktuelle Version PgAdmin 4 v2.0[1][2]
(5. Oktober 2017)
Betriebssystem Unix-Derivate, Linux, Windows
Programmiersprache C++
Kategorie Datenbank-Verwaltungswerkzeuge, Integrierte Entwicklungsumgebung
Lizenz PostgreSQL Lizenz[3]
deutschsprachig nein[4]
www.pgadmin.org

pgAdmin ist eine Open-Source-Software zur Entwicklung und Administration von PostgreSQL-Datenbanken und davon abgeleiteten Datenbanken wie EnterpriseDB Postgres Plus Advanced Server oder Greenplum. Eine graphische Benutzeroberfläche erleichtert die Administration von Datenbanken. Der Editor für SQL-Abfragen enthält ein graphisches EXPLAIN, mit dessen Hilfe sich performantere Abfragen erstellen lassen. Durch eine native Anbindung an PostgreSQL ermöglicht das GUI den Zugriff auf die gesamte PostgreSQL-Funktionalität.

Die Software wird in Versionen für die Betriebssysteme Linux, Mac OS X, FreeBSD, Solaris und Windows angeboten.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

pgAdmin ist ein Open-Source-Projekt. Die Weiterentwicklung wird derzeit von Dave Page, einem leitenden Softwarearchitekt von EnterpriseDB, koordiniert[5]. Die Software ist auch Basis für die Management-Tools von EnterpriseDB. Mit dieser Erweiterung lassen sich unbeschränkt viele Server gleichzeitig steuern.[6]

Ein weiteres, auf PHP basierendes Administrationstool für PostgreSQL ist phpPgAdmin.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: PostgreSQL – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dave Page: 2017-02-10 - pgAdmin 4 v1.2 released. 10. Februar 2017.
  2. Dave Page: Update website for 1.2 release.. 10. Februar 2017.
  3. PostgreSQL: License (englisch) – Seite bei PostgreSQL.org; Stand: 20. Jan. 2015
  4. config.py - Core application configuration settings. Abgerufen am 14. Februar 2017.
  5. Development team. Abgerufen am 20. Januar 2015.
  6. www.computerworlduk.com EnterpriseDB revs up Oracle attack with new management tools. Abgerufen am 20. Januar 2015.