Philip Köstring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

John-Philip Köstring (* 28. Februar 1974 in München) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Köstring wuchs als Sohn von Roland Köstring (* 1944) und der Brasilianerin Mariana Diaz Mariano da Rocha Filho (* 1940) in München auf. Im Kindesalter verbrachte er einige Zeit im Kreise seiner Großfamilie in Rio Grande do Sul, Brasilien. Von 1996 bis 1998 studierte er in Los Angeles an der Stella Adler Academy. Besondere Popularität errang er mit einer Hauptrolle als Sanitäter Dimitri Papapostoulou in der Serie 112 – Sie retten dein Leben. Nachdem die Serie gedreht war, widmete er sich eine Zeit lang primär der Malerei. In München stellte er in den Jahren 2008 bis 2011 drei Mal aus. Philip Köstring lebt und arbeitet in München.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Ein Samstag dauert 90 Minuten
  • 2001: Honolulu
  • 2006: TKKG und die rätselhafte Mind Maschine
  • 2007: Stellungswechsel
  • 2012: Trans Bavaria

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997: This property is condemned
  • 1997: Auto da fe
  • 1998: Lord Byron’s love letter
  • 1998: A midsummer night’s dream

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]