Genieße jeden Augenblick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Episode 24 der Reihe Frühling
Originaltitel Genieße jeden Augenblick
Logo von Frühling im Sommer.jpg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Länge 88 Minuten
Altersfreigabe
Produktions-
unternehmen
UFA Fiction
Regie Gunnar Fuss
Drehbuch Natalie Scharf
Produktion Natalie Scharf
Leif Alexis
Musik Johannes Brandt
Kamera Nathalie Wiedemann
Schnitt Moune Barius
Premiere 19. Jan. 2020 auf ZDF
online 18. Januar 2020
Besetzung
Episodenliste
← Sand unter den Füßen Spuren der Vergangenheit →

Genieße jeden Augenblick ist ein deutscher Fernsehfilm der Frühling-Filmreihe von Gunnar Fuss, der am 19. Januar 2020 erstmals im ZDF ausgestrahlt wurde.

Der Film erzählt die Geschichte der Dorfhelferin Katja Baumann, gespielt von Simone Thomalla, die Familien in Notsituationen zur Seite steht und gleichzeitig versucht, Frühling in die Herzen der Menschen zu tragen. Es ist der 24. Film einer Reihe, in deren Mittelpunkt die Menschen des Ortes mit Namen Frühling stehen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorfhelferin Katja Baumann begegnet auf der Landstraße Erika Brugger, die anstatt auf der Beerdigung ihres Mannes zu sein, verwirrt umherirrt. Kurzerhand nimmt Katja sie mit ins Krankenhaus. Der Arzt diagnostiziert eine posttraumatische Belastungsstörung als Folge des Schocks. Ihrer neunzehnjährige Tochter Johanna fällt es schwer zu begreifen, dass ihre Mutter sich an des Geschehene nicht erinnern kann. Zudem ist sie auf Jürgen Fichte, dem besten Kumpel ihres Vaters, extrem wütend und gibt ihm die Schuld am Unfall ihres Vaters. In seiner Not bittet Fichte Katja um Hilfe, damit sie mal in Ruhe mit Johannes spricht. Sie spürt sehr schnell, dass Johannes mit der Situation völlig überfordert ist uns sichert ihr Unterstützung zu. So kümmert sich Katja um Johannas Mutter und fasst auch im Haushalt mit an. Bei einem der Spaziergänge mit Erika erfährt sie zufällig von einer Nachbarin, dass es bei der Mutter genauso „angefangen“ hätte. Das gibt Katja zu denken und sie spricht mit dem Arzt, der eine genetische Disposition für möglich hält. Somit könnte auch Johanna betroffen sein, was man aber durch eine medizinische Untersuchung klären könnte. Katja scheut sich, Johanna diese Botschaft zu überbringen, zumal die sich gerade mit Jürgen Fichte wieder versöhnt hat. Aber es lässt sich nicht vermeiden, schließlich kann bei einer Früherkennung die Krankheit besser behandelt werden. Aber Johanna will sich nicht testen lassen, um nicht ihr weiteres Leben daran denken zu müssen, bald krank zu sein. Auch um ihre Mutter will sie sich so lange kümmern, wie sie es kann und die Zeit mit ihr genießen.

Privat hat Katja etwas Stress mit ihrem Mitbewohner Jan Steinmann. Er ist gerade mit der Renovierung seines kleinen Gasthauses, das er Carpe diem nennen will, beschäftigt und hat wenig Sinn für Katjas gut gemeinte Ratschläge. Daneben kümmert sie sich auch um Leslie Wolff. Sie möchte ihr gern seelischen Beistand geben, denn Leslie wurde von ihrem Mann verlassen. So ergibt es sich, dass sie bei Jan als Köchin arbeiten könnte. Die Frohe Botschaft dauert nicht lange, da hat Leslie neue Sorgen. Ein flüchtiger Bekannter erpresst sie mit kompromittierenden Fotos und sie befürchte das Sorgerecht für ihre beiden Kinder zu verlieren. Katja hat aber eine Idee, wie sie den Mann aufspüren und einen Denkzettel verpassen können.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Episode wurde vom ZDF in Zusammenarbeit mit „Seven Dogs Filmproduktion“ und UFA Fiction produziert und im Rahmen der ZDF-„Herzkino“-Reihe und als 24. Folge der Frühling-Filmreihe ausgestrahlt. Die Dreharbeiten erfolgten unter dem Arbeitstitel Frühling - Pflücke den Tag an 21 Drehtagen zwischen dem 14. Mai und dem 12. Juli 2019[1] in der Gemeinde Hausham. Einer der Hauptdrehorte ist das „Cafe Huber“ in Bayrischzell und die Kurklinik in Thiersee sowie der See selbst.[2]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einschaltquoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Erstausstrahlung am 19. Januar 2020 wurde Genieße jeden Augenblick in Deutschland nur von 5,62 Millionen Zuschauern gesehen, was einem Marktanteil von 15,7 Prozent entsprach.[3]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rainer Tittelbach von tittelbach.tv befand: „Die Geschichte über eine Ehefrau, die scheinbar den Unfalltod ihres Mannes nicht verkraftet und sich in eine Dissoziative Amnesie flüchtet, plätschert zunächst eine ganze Weile vor sich hin. Der Zuschauer ist längst im Bilde, doch selbst Katja Baumann (Simone Thomalla) hinkt dem Geschehen hinterher. Dafür muss sie umso mehr im Auto sitzen, und die Kameradrohnen dürfen fleißig die Landschaft abfliegen.“ „Es kommt dann aber alles noch sehr viel schlimmer… Auch der Nebenplot um die von ihrem Ehemann betrogene und verlassene Leslie (Nadine Wrietz) wirkt zunächst wenig aufbauend; doch Dank der Heldin endet ein peinliches Dating-Abenteuer nicht auch noch dramatisch, sondern mit einem Schabernack.“[4]

Oliver Armknecht von film-rezensionen.de nannte die Folge: „völlig überladen“, denn es gibt „ein ganzes Füllhorn an Problemen, welches die von Anfang an für die Reihe tätige Drehbuchautorin Natalie Scharf, da ausschüttet.“ „Da ist nie der Raum, um die einzelnen Aspekte zu vertiefen oder sich auch mal wirklich mit einem Thema auseinanderzusetzen. Stattdessen gibt es plakative Dramatik, die dem Ganzen nicht gerecht wird.“ „Fans der Reihe wird das nicht stören, sie haben sich längst an das Melodramatische gewöhnt, das hier als Leben verkauft werden soll. Der Rest kann sich den Teil sparen.“[5]

Die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm urteilten: „Im Lauf des Dramas, das mit bösen Überraschungen aufwartet, kann einem der Teenager wirklich leidtun. Da erscheint der Versuch, zur Versöhnung eine schöne Botschaft reinzupacken, verharmlosend und ebnet den Weg zu einem kitschigen Ende.“ Fazit: „Herzzerreißend, aber unpassend kitschig.“[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Genieße jeden Augenblick bei crew united, abgerufen am 14. Januar 2023.
  2. Genieße jeden Augenblick-Filmkritik. In: swp.de. Abgerufen am 14. Januar 2023.
  3. Lukas Scharfenberg: Primetime-Check: Sonntag, 19. Januar 2020. In: Quotenmeter.de. 20. Januar 2020, abgerufen am 14. Januar 2023.
  4. Frühling-Filmreihe. In: Tittelbach.tv. Abgerufen am 14. Januar 2023.
  5. Genieße jeden Augenblick. In: film-rezensionen.de. Abgerufen am 14. Januar 2023.
  6. Genieße jeden Augenblick. In: TV Spielfilm. Abgerufen am 14. Januar 2023.