Pierre Bischoff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pierre Bischoff (* 30. November 1984) ist ein deutscher Extremsportler. Er bestreitet Straßenrad- sowie Mountainbikerennen im Langdistanzbereich.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bischoff ist in Oberhausen aufgewachsen und lebt in Nauders am Reschenpass. Nachdem er im Jahr 2004 aufgrund einer Wette mit dem Fahrrad bis an die Küste Kroatiens gefahren war, entwickelte er Interesse am Radsport. Er nahm zunächst an Lizenzrennen im Ruhrgebiet teil, verlegte seinen Schwerpunkt im Jahr 2008 auf Langdistanzrennen und bestritt Lizenzrennen nur noch zu Trainingszwecken. Ein Jahr später konnte er das 24-Stunden-Rennen Rad am Ring auf dem Nürburgring als Solist gewinnen. Ein Erfolg in der Saison 2010 gelang ihm mit dem dritten Platz beim Race across the Alps.[1] Im Jahr 2011 wurde er dabei Vierter.[2] Bei dem 24h-Mountainbike Rennen von Duisburg konnte er seit 2010 vier Siege in Serie, zwei davon im Team, erringen.

Im Jahr 2012 startete er erstmals bei einem länger als 24 Stunden dauernden Rennen, dem Race Around Austria. Dieses beendete er mit dem vierten Platz und neuem deutschen Rekord. Ein Jahr später gelang ihm bei diesem Rennen ein zweiter Platz im 2er-Team, abermals mit neuem deutschen Rekord. Im Jahr 2014 konnte er das Rennen unter schwierigen Wetterbedingungen auf dem dritten Platz beenden. Im Juni 2014 erreichte er den Vizeweltmeistertitel beim Glocknerman. 2015 startete er gemeinsam mit Rainer Steinberger.[3] So gewann er gemeinsam mit ihm das Rennen Race Around Slovenia.[4] Beim Race Around Austria 2015 musste er vorzeitig bereits am dritten Tag aufgeben.[5]

2016 startete Bischoff erstmals beim Race Across America[6] und gewann als Rookie das 4800 km lange Rennen von der West- bis zur Ostküste Nordamerikas. Damit ist Pierre Bischoff, der für den ASV Duisburg startet[7], der erste und bislang einzige deutsche Radrennfahrer, der dieses Rennen gewinnen konnte. Im November 2016 wurde er in Duisburg als Sportler des Jahres der Stadt geehrt.[8] 2017 gewann er den Glocknerman und wurde hierdurch Weltmeister im Ultraradmarathon.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018
    • 1. Platz Red Bull Trans-Siberian Extreme
  • 2017
  • 2016
    • 1. Platz beim Race Across America[9]
  • 2015
    • 1. Platz Race Around Slovenia, im Zweier Team mit Rainer Steinberger
  • 2014
  • 2013
    • 2. Platz Race around Austria 2er Team, deutscher Rekord[13]
    • 1. Platz 24h-Mtb Duisburg[14][15]
    • Rookie of the year Race around Slovenia
  • 2012
    • 4. Platz Race around Austria[16]
    • 1. Platz 24h-Mtb Duisburg 2er Team[14]
  • 2011
    • 7. Platz Tour of Himalayas
    • 2. Platz 24h-Mtb Idstein 6er Team
    • 1. Platz 24h-Mtb Duisburg[14][17]
    • 4. Platz Race across the Alps
    • 1. Platz 24h-Mtb München 8er Team[14]
  • 2010
    • 1. Platz 24h-Mtb Duisburg 8er Team[14]
    • 3. Platz Race across the Alps
  • 2009
    • 1. Platz 24h Rad am Ring
    • 1. Platz Rund in Bonn Classics[18]
  • 2008
    • 3. Platz 24h Rad am Ring

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Race across the Alps – Pierre Bischoff 3. Platz. (Nicht mehr online verfügbar.) In: cdrei.de. 25. Juni 2010, archiviert vom Original am 26. November 2015; abgerufen am 26. November 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cdrei.de
  2. Pierre Bischoff. (Nicht mehr online verfügbar.) In: raceacrossthealps.at. Archiviert vom Original am 26. November 2015; abgerufen am 26. November 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.raceacrossthealps.at
  3. Rainer Steinberger will es 2015 wissen. In: mittelbayerische.de. 4. Mai 2015, abgerufen am 26. November 2015.
  4. Erfolge Steinberger Briada. In: steinberger-briada.de. Abgerufen am 26. November 2015.
  5. 3. Tag/RAA: Strasser gegen Strasser - das Duell um die Rekordzeit. In: christophstrasser.at. 15. August 2015, abgerufen am 26. November 2015.
  6. Pierre Bischoff. (Nicht mehr online verfügbar.) In: raceacrossamerica.org. Archiviert vom Original am 26. November 2015; abgerufen am 26. November 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.raceacrossamerica.org
  7. Duisburger erster deutscher Sieger beim Race Across America. In: NRZ. 24. Juni 2016, abgerufen am 26. Juni 2016.
  8. Unterhaltsame Sportschau begeisterte das Publikum. In: NRZ. 20. November 2016, abgerufen am 20. November 2016.
  9. Wahl-Tiroler gewinnt Race across America - tirol.ORF.at. In: tirol.orf.at. Abgerufen am 24. Juni 2016.
  10. Race Around Austria: Strasser umrundet Österreich in Rekordzeit. (Nicht mehr online verfügbar.) In: racearoundaustria.at. 18. August 2014, archiviert vom Original am 26. November 2015; abgerufen am 26. November 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.racearoundaustria.at
  11. Race Around Austria: Christoph Strasser gewinnt in neuer Rekordzeit. In: salzburg24.at. 17. August 2014, abgerufen am 26. November 2015.
  12. Dominik Böcksteiner gewann überlegen den 2er-Bewerb des “Race around Austria”. In: salzi.at. 25. November 2015, abgerufen am 26. November 2015.
  13. Pierre Bischoff wird Zweiter beim Race Around Austria 2013. In: sport.pr-gateway.de. 22. August 2008, abgerufen am 26. November 2015.
  14. a b c d e Ergebnisse der RHEINPOWER 24 Stunden von Duisburg 2013. In: radtourist.de. 5. August 2013, abgerufen am 26. November 2015.
  15. Extrem-Radrennen in Duisburg - 2.200 Mountainbiker bei 24 Stunden von Duisburg 2013. In: runnersworld.de. 4. August 2013, abgerufen am 26. November 2015.
  16. RaceAroundAustria, 14.-17. Aug. 2013. In: agerer.at. 17. August 2013, abgerufen am 26. November 2015.
  17. Mountainbike 24h von Duisburg: Herzlichst Zypern siegt knapp und für Irene Pfab - Bergleben. In: bergleben.de. 12. August 2011, abgerufen am 26. November 2015.
  18. Saison 2009 - Team Siebengebirge. In: teamsiebengebirge.de. Abgerufen am 26. November 2015.