Pietro Paolo Bencini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pietro Paolo Bencini (* um 1670; † 6. Juli 1755 in Rom) war ein italienischer Kapellmeister und Komponist des Barock.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bencini entstammt einer Musikerfamilie. Er wurde in Rom ein maestro di cappella, wirke in dieser Funktion an mehreren Kirchen der Stadt. Sein kompositorisches Schaffen umfasst hauptsächlich geistliche Musik, darunter mehrere Oratorien und Kantaten.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Il sacrificio di Abramo (Oratorium, Libretto von Giacomo Buonaccorsi)
  • Tra l'ombre piu romite (Kantate)
  • Rimembranza crudele (Kantate)
  • Clori che m'invaghi (Kantate)
  • Jesu redemptor omnium (Weihnachtshymne)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]