Pingtang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pingtang (chinesisch 平塘县, Pinyin Píngtáng Xiàn) ist ein Kreis im Autonomen Bezirk Qiannan der Bouyei und Miao im Süden der chinesischen Provinz Guizhou. Pingtang hat eine Fläche von 2.816 km² und zählt 300.000 Einwohner.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich Pingtan aus zehn Großgemeinden, acht Gemeinden und einer Nationalitätengemeinde zusammen. Diese sind:

Großgemeinde Pinghu (平湖镇), Hauptort, Sitz der Kreisregierung;
Großgemeinde Bairu (摆茹镇);
Großgemeinde Datang (大塘镇);
Großgemeinde Kedu (克度镇);
Großgemeinde Sizhai (四寨镇);
Großgemeinde Tangbian (塘边镇);
Großgemeinde Tongzhou (通州镇);
Großgemeinde Yazhou (牙舟镇);
Großgemeinde Zhangbu (掌布镇);
Großgemeinde Zhemi (者密镇);
Gemeinde Bailong (白龙乡);
Gemeinde Ganzhai (甘寨乡);
Gemeinde Gudong (谷硐乡);
Gemeinde Kaluo (卡罗乡);
Gemeinde Miao’erhe (苗二河乡);
Gemeinde Shuchang (鼠场乡);
Gemeinde Xiliang (西凉乡);
Gemeinde Xintang (新塘乡);
Gemeinde Kapu der Maonan (卡蒲毛南族乡).

Koordinaten: 25° 50′ N, 107° 19′ O