Platinmetalle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe 8 9 10
Periode
5 44
Ru
45
Rh
46
Pd
6 76
Os
77
Ir
78
Pt

Als Platinmetalle oder Platinoide, im Englischen auch Platinum Group Metals (PGM) genannt, werden die Elemente der Gruppen 8 bis 10 der 5. Periode (die „leichten Platinmetalle“: Ruthenium, Rhodium, Palladium) und der 6. Periode (die „schweren Platinmetalle“: Osmium, Iridium, Platin) bezeichnet. Alle Platinmetalle sind Edelmetalle, haben hohe Dichten und ähnliche chemische Eigenschaften; sie fallen bei der Nickel- und Kupferherstellung als Nebenprodukt an.

Dagegen ist die Platingruppe die 10. Gruppe des Periodensystems der Elemente mit den Elementen Nickel, Palladium und Platin.

Siehe auch[Bearbeiten]