Prawaja Ljasnaja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prawaja Ljasnaja
Правая Лясная, Leśna Prawa
Der Fluss im Urwald von Białowieża

Der Fluss im Urwald von Białowieża

Daten
Lage Polen (Woiwodschaft Podlachien), Weißrussland
Flusssystem Weichsel
Abfluss über Ljasnaja → Bug → Narew → Weichsel → Ostsee
Quelle nördlich der Stadt Hajnówka
52° 47′ 15″ N, 23° 33′ 21″ O
Zusammenfluss mit der Lewaja Ljasnaja zur Ljasnaja bei dem kleinen Dorf Wuhljany (Вугляны)Koordinaten: 52° 26′ 24″ N, 23° 54′ 31″ O
52° 26′ 24″ N, 23° 54′ 31″ O

Länge 63 km
Einzugsgebiet 996 km²
Mittelstädte Hajnówka

Die Prawaja Ljasnaja (Правая Лясная; polnisch: Leśna Prawa) und die auf weißrussischem Gebiet entspringende Lewaja Ljasnaja (Левая Лясная; polnisch: Leśna Lewa) sind die beiden Quellflüsse der Ljasnaja, zu der sie sich bei dem kleinen Dorf Wuhljany (Вугляны) östlich der Kleinstadt Kamjanez (Каменец/Камяне́ц) in der weißrussischen Breszkaja Woblasz vereinigen. Ihr Wasser fließt über den Bug und den Narew der Weichsel zu.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brücke der Bahnstrecke Hajnówka – Siedlce

Der rund 63 km lange Fluss entspringt im Norden der Stadt Hajnówka in der polnischen Woiwodschaft Podlachien. Er durchfließt diese Stadt und weiter in südsüdöstlicher Richtung den Südteil des Białowieża-Urwalds, nach seinem Übertritt nach Weißrussland den dortigen Nationalpark Belaweschskaja puschtscha. Von seinem Lauf entfallen 30 km auf die Strecke in Weißrussland. Von dem im Rajon Kamjanez gelegenen Zusammenfluss mit der Lewaja Ljasnaja an bildet er die Ljasnaja. Das Einzugsgebiet wird mit 996 km² angegeben, der durchschnittliche Abfluss an der Mündung mit 4,8 m³/s.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Prawaja Ljasnaja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien