Precision Castparts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Precision Castparts Corp.
Logo
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1953
Auflösung 2016
Auflösungsgrund Übernahme durch Berkshire Hathaway
Sitz Portland, Oregon, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Leitung Mark Donegan (CEO)[1]
Mitarbeiter 30.100[2][3]
Umsatz 10,005 Mrd. US-Dollar[2]
Branche Metallverarbeitung
Website www.precast.com
Stand: 29. März 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Precision Castparts (PCC) ist ein US-amerikanischer Konzern mit Sitz in Portland, Oregon. Precision Castparts wurde am 1. April 1953 von Joseph Buford Cox gegründet.[4]

PCC ist das größte Gießereiunternehmen der Vereinigten Staaten. 70 % des Umsatzes wird im Flugzeugbau gemacht, 17 % gehen in den Kraftwerksbau. Größter Kunde ist hier General Electric.[2] Es werden Teile aus Nickel-, Titan-, Stahl- und Cobalt-Legierungen hergestellt. 2013 führte PCC den Toxic 100 Index an.

PCC besitzt die Tochterunternehmen Wyman-Gordon, Timet und die Special Metals Corporation (SMC).

Im August 2015 wurde bekannt, dass Berkshire Hathaway plant, Precision Castparts für 30 Mrd. US-Dollar zu übernehmen;[5] dies ist im Januar 2016 erfolgt.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Organization
  2. a b c 2015 Annual Report & Proxy Statement
  3. Geschäftsbericht (Form 10-K) 2013
  4. History of PCC Structurals, Inc.
  5. Financial Times: Warren Buffett closes in on his largest deal, 9. August 2015
  6. Mike Rogoway: Precision Castparts' $37B sale finalized. In: The Oregonian, 30. Januar 2016, S. C8. Abgerufen am 2. Februar 2016. 

Koordinaten: 45° 29′ 21″ N, 122° 40′ 22″ W