Dieser Artikel existiert auch als Audiodatei.

Prognathie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rekonstruktion des Homo habilis: Prognathie des Ober- und Unterkiefers in einem evolutionsgeschichtlichen Stadium der Hominisation.

Als Prognathie wird die Form des Gebisses bezeichnet, bei der die Zahnbögen von Oberkiefer und Unterkiefer deutlich aus der Gesichtsfläche ragen, so dass sich eine so genannte Schnauze bildet.

Im Verlauf der Stammesgeschichte des Menschen wurde die ursprüngliche Prognathie der frühen Hominini schrittweise reduziert. Die ursprünglich parallel zueinander stehenden linken und rechten Gebissreihen der Backenzähne wurden zunehmend abgerundet, zudem wurden die Eckzähne kleiner. Das Gebiss des modernen Menschen ist daher parabelförmig gebaut und tritt kaum noch aus der Gesichtsfläche heraus.[1]

In der Kieferorthopädie bezeichnet Prognathie eine als unerwünscht geltende Stellung des Oberkiefers, bei der die oberen Schneidezähne so weit vorne stehen bzw. die unteren so weit hinten, dass die obere und untere Schneidezahnreihe kein Scherengebiss bilden.[2] Ein entsprechender Fehlbiss entsteht bei verkürztem Unterkiefer (mandibuläre Retrognathie).

Eine Gebissstellung, bei der ein vergleichsweise langer Unterkiefer einen kürzeren Oberkiefer überragt, bezeichnet man als mandibuläre Prognathie (Progenie). Hier stehen Kinn und Unterlippe vor. Durch den Fehlbiss, bei dem die Zahnoberflächen der oberen und unteren Zähne nicht harmonisch ineinander einrasten sondern häufig Kante auf Kante stehen oder einander infolge falscher Druckbelastung verschieben, können Schäden an den Zähnen und am Zahnhalteapparat entstehen. [3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Schmitt (Herausgeber): Lexikon der Biologie, Band 7. Herder, Freiburg im Breisgau 1986, Seite 15, Artikel „prognath“, ISBN 3-451-19647-6
  • Duden: Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe. 8. Auflage, Mannheim 2007, S. 641, Artikel „prognath, Prognathie“, ISBN 978-3-411-04618-8

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. siehe: Michael Schmitt: Lexikon der Biologie
  2. siehe: das Duden-Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke.
  3. http://flexikon.doccheck.com/de/Mandibul%C3%A4re_Prognathie


Gesprochene Wikipedia Der Artikel Prognathie ist als Audiodatei verfügbar:
Speichern | Informationen | 1:24 min (990 KB) Text der gesprochenen Version (5. Juni 2013)
Mehr Informationen zur gesprochenen Wikipedia