Prosperität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prosperität (vom lat. für Gedeihen) ist ein wirtschaftswissenschaftlicher Ausdruck. Er wurde ursprünglich im anglo-amerikanischen Sprachumfeld eingeführt (prosperity) und bezeichnet eine Periode des wirtschaftlichen Konjunkturaufschwungs und den damit verbundenen Wohlstand einer Gesellschaft.

Die Phase der Prosperität zeichnet sich durch eine optimistische Stimmung bei Unternehmern und Verbrauchern aus. Der daraus resultierende Anstieg des Konsum- und Produktionsniveaus führt zu wachsendem Volkseinkommen und wachsendem Wohlstand innerhalb der Gesellschaft.

Der Begriff wird synonym für wirtschaftliche Blüte- (Boom-) bzw. Wachstumsphasen verwendet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: prosperieren – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen